22. Mai 2014: Rentenaktion am 23. Mai

  • 06.06.2014
  • Aktuelles

IG Metall zeigt: 45 Jahre Lebensleistung auf 20 Quadratmeter – Renten-Aktion vor dem Brandenburger Tor in Berlin

Anlässlich der Beratung und Beschlussfassung der Rentenreform am kommenden Freitag im Bundestag, baut die IG Metall vor dem Brandenburger Tor am 23. Mai um 10 Uhr eine 20 qm große Rentenaktionswand auf. Auf rund acht Metern Breite werden 45 Berufsjahre dargestellt und deutlich gezeigt welche Lebensleistungen sich daraus ergeben. Gleichzeitig geht es um die Erwartungen der jungen Generation an eine zukunftsfähige Rentenpolitik.

Für die IG Metall ist ein abschlagsfreier Renteneintritt nach 45 Beitragsjahren mit 63 Jahren die dringend erforderliche Korrektur bisheriger Rentenpolitik. „Bundesarbeitsministerin Nahles geht in die richtige Richtung, indem sie die Lebens- und Erwerbswirklichkeit der Menschen zum Maßstab der Politik macht, anstatt der privaten Versicherungswirtschaft und Arbeitgebern zu folgen. Dieser Kurs erkennt die Lebensleistung der langjährig tätigen Menschen an", sagt Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter von Berlin-Brandenburg-Sachsen.

„In Zukunft wird nur gute, nach Tarifvertrag bezahlte Arbeit und deutlich größere Anstrengungen für mehr Ausbildungsplätze die Sicherung der existenzsichernden gesetzlichen Rente sicher stellen.", sagte Jugendsekretär Christian Schletze-Wischmann.

 

PM als pdf-Datei