26. Juni 2014: Morgen Ausstellungseröffnung: "Für Solidarno?? - Hinter der Mauer“

  • 26.06.2014
  • Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden euch für den morgigen, spielfreien WM-Freitag, um 18 Uhr herzlich nach Kreuzberg ein:

Ausstellungseröffnung: "Für Solidarno?? - Hinter der Mauer“
Fotografien von Marian Stefanowski

Am Freitag, dem 27. Juni um 18:00 Uhr, eröffnete die IG Metall Bezirksleitung in Berlin die Ausstellung "Für Solidarno?? - Hinter der Mauer“. In Kooperation mit dem Verband Polnischer Journalisten in Deutschland e. V. und der Geschäftsstelle der Polonia, in Berlin, Warszawa und Gda?sk will die Ausstellung an den 25. Jahrestag der ersten freien Wahlen in Polen erinnern. Am 04. Juni 1989, nach langen und zähen Gesprächen des Runden Tisches, gingen Polen an die Wahlurnen, um mit Mehrheit der Stimmen die Vertreter von „Solidarno??” zu wählen.

Der Fotograf Marian Stefanowski aus Berlin, dokumentiert den Weg seit der Einführung des Kriegsrechts bis zur Erlangung der Freiheit, aus der Sicht der aktiven Mitglieder der Pro-Solidarno??-Bewegung und Bewohner von Berlin West, die in den Jahren 1982 bis Ende des vergangenen Jahrhunderts diese Ereignisse begleiteten und mitprägten.

Solidarno?? wurde zum Symbol für alle anderen Länder des Ostblocks. Neun Jahre nach dem Ausbruch des Streiks in der Lenin-Werft in Gda?sk und der Gründung der Unabhängigen Selbstverwalteten Gewerkschaft „Solidarno??“ und fast acht Jahre nach der Erstickung der freiheitlichen Auflehnung und der Einführung des Kriegsrechts, ist Polen ein souveräner, demokratischer Staat geworden.

Beginn um 18:00 Uhr

Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen

Basil Kerski, Direktor des Europäischen Zentrums der Solidarität (ECS) in Gda?sk

Wojciech Drozdek, Kurator

Dorota Danielewicz, Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin,
liest aus ihrem Buch „Auf der Suche nach der Seele Berlins“

Laudatio: Dr. Piotr Olszówka

Öffnungszeiten:

27.Juni bis 25. Juli 2014 - Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr
Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Alte Jakobstraße 149
10969 Berlin-Kreuzberg

……………………………………………..

Bildrechte:
Marian Stefanowski, Charlottenburger Chaussee 109, 13597 Berlin
Tel. +49 0176 470 99 485 / +49 030 332 57 72

Pressemeldung als pdf-Datei