Tarifrunde im Kfz-Handwerk

Beschäftigte im Kfz-Handwerk erhöhen mit Warnstreiks Druck auf Arbeitgeber

  • 05.06.2019
  • kk
  • Kfz

Mit Warnstreiks haben mehrere hundert Beschäftigte des Kfz-Handwerks im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen am Dienstag und Mittwoch, 4. und 5. Juni, den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Auch in der dritten Verhandlungsrunde am 3. Juni in Leipzig, hatten die Arbeitgeber nur ein Magerangebot offeriert.

Im ganzen Bezirk legten mehrere hundert Beschäftigte im Kfz-Handwerk, wie hier bei der BMW-Niederlassung in Berlin, ihre Arbeit zum Warnstreik nieder. Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

Impressionen von den Warnstreiks im Kfz-Handwerk im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen: