Branchentreffen

Beschäftigte der Textilen Dienste blickten auf aktuelle Herausforderungen

  • 09.11.2021
  • tt
  • Aktuelles, Textil

Branchentreffen reloaded: Nach langer Pause haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Textilen Dienste im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen am 4. November in Berlin erstmals wieder getroffen. Sie tauschten sich über Möglichkeiten der Betriebsratsarbeit in Coronazeiten aus, nahmen die tarifpolitische Entwicklung ihrer Branche und die nächste Tarifrunde im Jahr 2023 in den Blick.

Foto: IStock.com/idealistock

Intensiv diskutierten die Kolleginnen und Kollegen mit Verhandlungsführerin Miriam Bürger vom IG Metall-Vorstand die tarifpolitische Entwicklung der Branche. Dabei blickten sie auf die Arbeitsergebnisse des Tarifpolitischen Dialogs und klärten zudem die Relevanz der Veränderungen im Manteltarifvertrag für die tägliche Arbeit in den Betrieben. Außerdem arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihren Positionen für die zukünftige tarifpolitische Entwicklung ihrer Branche. Hohe Priorität hat die nächste Tarifrunde. Mehr als 30 Jahre nach der Wiedervereinigung steht die Angleichung Ost im Zentrum der Forderungen, mit denen die Beschäftigten in die Tarifrunde 2023 gehen.

Zudem beschäftigten sich die Kolleginnen und Kollegen damit, wie sie ihren Organisationsgrad ausbauen und eine höhere Tarifbindung herstellen können. Insbesondere das Auftreten von mitbestimmungsfeindlichen Unternehmen, die nichts unversucht lassen, die Preise in der Branche noch weiter zu drücken, stellt derzeit ein großes Problem da. Einig waren sich die Teilnehmenden, dass sie dieses arbeitnehmerfeindliche Verhalten nicht tolerieren und kampflos hinnehmen, sondern darauf mit Organizing und Solidarität antworten.

Auch die aktuelle Lage durch die Coronapandemie war Thema des Branchentreffens. Wie können Betriebsräte und Betriebsrätinnen in der Pandemie die Gremienarbeit gestalten? Wie haben sie die pandemiebedingten Hürden überwunden und – angesichts steigender Inzidenzzahlen – mit welchen Konzepten überwinden sie diese auch in der nächsten Zeit? Die Kolleginnen und Kollegen tauschten sich intensiv über bewährte Konzepte aus.

Das nächste Branchentreffen ist für Juni 2022 vorgesehen. Für Fragen und für weitere Informationen steht Stefanie Reimer, Tarifsekretärin der IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen zur Verfügung. Sie ist per E-Mail an stefanie.reimerdon't want spam(at)igmetall.de zu erreichen.

 

 


Tarif

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall