Meldungen: Tarif

Vier Prozent Plus für Kfz-Gewerbe: Tarifkonflikt beigelegt

  • 27.06.2012
  • md
  • Aktuelles, Kfz

Die Einkommen für die Beschäftigten im Kfz-Gewerbe in Berlin, Brandenburg und Sachsen steigen rückwirkend ab 1. Mai 2012 um vier Prozent. Auszubildende bekommen pro Ausbildungsjahr 35 bis 40 Euro und damit bis zu zehn Prozent mehr. Darauf einigten sich IG Metall und die Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kfz-Gewerbe am Dienstag Abend. Zum aktuellen Flugblatt

mehr...

Kfz-Tarifrunde 2012: Über 1 000 Beschäftigte aus 23 Betrieben an Warnstreiks beteiligt

  • 22.06.2012
  • lt
  • Aktuelles, Tarif, Kfz

Im Tarifkonflikt des Kraftfahrzeuggewerbes zieht die IG Metall am Ende der zweiwöchigen Warnstreiks eine positive Bilanz. In Berlin, Brandenburg und Sachsen traten seit dem 11. Juni über 1 000 Beschäftigte aus 23 Autohäusern und Kfz-Werkstätten in befristete Warnstreiks, um so den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen.

mehr...

Kfz-Tarifrunde: Warnstreiks in Autohäusern - Schluss mit der Diskriminierung

  • 13.06.2012
  • bg
  • Aktuelles, Kfz

Im Tarifkonflikt für das Kraftfahrzeuggewerbe erhöhen die Metaller den Druck auf die Arbeitgeber mit Warnstreiks. Seit Montag beteiligten sich bereits über 550 Beschäftigte aus zwölf Autohäusern an Warnstreikkundgebungen.

mehr...

IG Metall-Tarifkommissionen billigen Tarifergebnis für die Metall- und Elektroindustrie

  • 05.06.2012
  • bg
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro

Die Mitglieder der regionalen Tarifkommissionen der IG Metall haben das erzielte Tarifergebnis für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie für Berlin-Brandenburg am Montag und für Sachsen am Dienstag einstimmig angenommen.

mehr...

Tarifkonflikt in Sachsen beigelegt

  • 24.05.2012
  • bg
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Leiharbeit, Vertrauensleute

Die IG Metall hat im Verlauf des Nachmittags von den sächsischen Metallarbeitgebern überraschend Post bekommen: Die Tarifverträge zur vollständigen Übernahme des Pilotabschlusses von Baden-Württemberg - jetzt auch für die sächsische Metall- und Elektroindustrie!In einer nochmalig geänderten Fassung hat die IG Metall die Verträge akzeptiert. IG Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer Olivier Höbel sagte: „Die Entgelterhöhung von 4,3 Prozent bringt den Beschäftigten ein reales Plus und sichert die Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen. Der Grundsatz der unbefristeten Übernahme der Ausgebildeten gibt der Jugend eine Zukunft in der Branche und eine echte Perspektive, in Sachsen zu bleiben.“

mehr...

Kfz-Arbeitgeber stehen auf der Bremse – Auszubildende fordern Ende der Unterbezahlung

  • 22.05.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Kfz, Jugend/Azubis

Mickrige Löhne trotz Spitzenleistung? So geht's nicht weiter, machten 150 Beschäftigte und Auszubildende aus dem Kfz-Handwerk am Dienstag zu Beginn der zweiten Verhandlungsrunde klar. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Entgelt und eine bessere Perspektive für die Auszubildenden.

mehr...

Einigung im Tarifkonflikt – Huber: Großes Engagement der Mitglieder hat sich gelohnt

  • 19.05.2012
  • md
  • Aktuelles, Jugend/Azubis, Tarif, Metall-/Elektro, Leiharbeit

4,3 Prozent mehr Geld für 13 Monate, neue Regelungen zur Leiharbeit, Auszubildende werden nach erfolgreichem Abschluss prinzipiell unbefristet übernommen: Darauf einigten sich IG Metall und Arbeitgeber für die Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg am frühen Samstagmorgen in Sindelfingen. Der Abschluss soll auch in den anderen Tarifbezirken übernommen werden.

mehr...

Metall-Konflikt: Annäherung bei Auszubildenden, Positionen zu Leiharbeit noch "meilenweit auseinander"

  • 18.05.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Leiharbeit, Jugend/Azubis

Zu Beginn der fünften Verhandlungsrunde im Metall-Tarifkonflikt am Freitag in Baden-Württemberg umriss der dortige IG Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer Jörg Hofmann die Lage.

mehr...

Metall-Tarifkonflikt: Arbeitgeber und Gewerkschaft verhandeln weiter in Sindelfingen

  • 18.05.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Jugend/Azubis

Die am Mittwoch unterbrochenen Verhandlungen im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie sind am Freitag mittag in Sindelfingen fortgesetzt worden. Ein Streik dieser Schlüsselbranche ist noch nicht abgewendet. Alles hängt jetzt davon ab, zu welchem Ergebnis die Tarifparteien im Südwesten kommen.

mehr...

Metall-Tarifkonflikt: Trotz Annäherung noch Scheitern möglich - Berlin, Brandenburg und Sachsen bleiben bereit für Warnstreiks

  • 16.05.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Leiharbeit

Die Metall-Tarifparteien in Baden-Württemberg haben ihre Verhandlungen am Mittwoch Morgen nach 20 Stunden unterbrochen und wollen sie am Freitag in Sindelfingen fortsetzen. Trotz leichter Annäherung sei ein Scheitern noch möglich, berichtete IG Metall-Bezirksleiter Olivier Höbel am Mittwoch Mittag auf einem Treffen der Verhandlungskommissionen für Berlin, Brandenburg und Sachsen in Berlin.

mehr...


Tarif

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall