Stahl Ost/Tarife

Tarifergebnis bei Ferrostaal Maintenance Eisenhüttenstadt

  • 21.01.2016
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Stahl, Betrieb

Ab 2016 wird die Arbeitszeit verkürzt und das Entgelt erhöht: Das ist das Ergebnis der Tarifverhandlungen der IG Metall mit Ferrostaal Maintenance Eisenhüttenstadt (FSME).

»Das Ergebnis ist für die FSME verkraftbar, und es ist für uns vertretbar, weil die Lücke zum Flächentarifvertrag der ostdeutschen Stahlindustrie von 18,7 auf 8,5  Prozent  reduziert wird«, sagte IG Metall-Verhandlungsführer Peter Friedrich. Die Metallerinnen und Metaller bei FSME haben das Ergebnis mehrheitlich angenommen.

 

Die Eckpunkte des neuen Haustarifvertrags: Die Wochenarbeitszeit sinkt 2016 auf 37 Stunden und wird 2017 bis 2019 auf 36,5 Stunden festgelegt.

 

Das Entgelt steigt 2016 um drei Prozent und 2017 um weitere 2,5 Prozent. Zum Vergleich: In der  ostdeutschen Stahlindustrie stiegen die Entgelte Ende 2015 um 2,3 Prozent bei einer Laufzeit von 16 Monaten.


Tarif

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall