IG Metall Chemnitz: Einigung buchstäblich in letzter Sekunde!

Metallerinnen und Metaller bei FSG bekommen mehr Geld!

  • 08.02.2017
  • az
  • Aktuelles

In der gestrigen Tarifverhandlung gab es endlich den erhofften Durchbruch. IG Metall und Geschäftsführung einigten sich buchstäblich in letzter Sekunde auf eine Einkommenserhöhung in drei Stufen für die Beschäftigten der FSG Automotive GmbH.

Fotos: IG Metall

Fotos: IG Metall

Einkommen steigt in drei Stufen

 

Waren die Tarifparteien in der letzten Verhandlungsrunde Ende Januar noch weit auseinander, konnte diesmal ein Durchbruch erzielt werden.

 

„Wir konnten einerseits den Abschluss der Metall- und Elektroindustrie Sachsen aus dem Jahr 2016 der Höhe nach auch für die Beschäftigten der FSG durchsetzen. Und ab 1. Januar 2019 gilt dann wieder die gleiche Tabelle, die in der Fläche im kommenden Jahr vereinbart wird. Die Kolleginnen und Kollegen haben mehr Geld in der Tasche und die Geschäftsführung hat Planungssicherheit bis zum 31. Dezember“, sagte Mario John, Verhandlungsführer der IG Metall Chemnitz.

 

Entschlossenheit bringt Ergebnis

 

„Ohne die Entschlossenheit der Beschäftigten zu den Warnstreiks wäre das Ergebnis nicht möglich gewesen“, so John weiter.

 

Tarifergebnis in Zahlen:

 

• ab 1. April 2017: + 2,8 %

 

• ab 1. April 2018: + 2,0 %

 

• Einmalzahlung (für Januar bis März): 150 Euro

 

• ab 1.1.2019: Entgelttabelle der Metall- und Elektroindustrie Sachsen (Tarifrunde Fläche 2018)

 

• Laufzeit: bis 31.12.2019

 

Weitere Informationen auf der Internetseite der IG Metall Chemnitz.



Aktuelles

Pinnwand







Mein Leben - Meine Zeit

  • Egon Speck

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Fahrzeugwerk Zwickau

    „Es gibt noch andere Dinge als Arbeiten, deshalb 35 Stunden-Woche!“

    mehr...
  • Daniel Pfeifer

    stellvertretender Betriebsvorsitzender bei Koenig & Bauer in Radebeul

    "Wir brauchen eine Nachfolge-Regelung für unsere Arbeitszeitkonten. Es kann nicht sein, dass nur der Arbeitgeber flexibel auf Auftragsflauten reagieren kann."

    mehr...
  • André Ramm

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Für familienfreundliche Arbeitszeiten!

    mehr...
  • Carmen Bahlo

    Betriebsratsvorsitzende ZF Getriebe Brandenburg

    "Wir brauchen gesundheitsverträgliche Schichtsysteme. Zu viele Nachtschichten belasten die Menschen sehr."

    mehr...
  • Klaus Zombronner

    Betriebsratsvorsitzender bei SIAG Tube & Tower in Leipzig

    „ Schichtarbeit killt Familienzeit.“

    mehr...