Meldungen

Tarife/Metall-Elektro

Sachsens Metallarbeitgeber bewegen sich nicht: Dritte Tarifverhandlung ergebnislos

  • 18.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Die dritte Tarifverhandlung für die sächsische Metall- und Elektroindustrie ist am Donnerstag in Leipzig ergebnislos geblieben. Die IG Metall-Ansage des Tages lautet: Jetzt geht's kraftvoll weiter mit Warnstreiks!

mehr...

Fragen und Antworten: Was Streikende jetzt wissen müssen

  • 18.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro

Nur durch Streik können Tarifverträge erstritten werden, weil sie die Kampfkraft der Gewerkschaft deutlich machen und Druck auf die Arbeitgeberseite ausüben. Das ist nur möglich, wenn sich viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen an den Streiks beteiligen. Die Teilnahme an Streiks ist ihr gutes Recht, das sie nutzen können. Die IG Metall erklärt, welche Rechte sie haben und wie sie effektiv von ihren Rechten Gebrauch machen können.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Trotz Sturm und Kälte am Donnerstag nahezu 5 000 Metaller im Warnstreik

  • 18.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Sturm und Kälte halten uns nicht auf, für unsere Tarifziele zu demonstrieren. Das ist die Botschaft, mit der am Donnerstag 4 730 Metallerinnen und Metaller die Arbeit in 18 Betrieben niederlegten und zu Warnstreiks vor die Werktore zogen.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

…und immer weiter: Mehr als 2 000 Metaller am Mittwoch auf den Straßen

  • 17.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

2 365 Metallerinnen und Metaller aus 21 Betrieben zogen am Mittwoch in Berlin, Brandenburg und Sachsen in den Warnstreik. Damit haben an insgesamt neun Wanstreiktagen weit über 20 000 Beschäftigte ihre Unterstützung für die Tarifziele der IG Metall demonstriert.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

IG Metall macht kraftvoll weiter: Über 5 000 am Dienstag im Warnstreik

  • 16.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Am Ende des achten Warnstreiktags der Metall- und Elektroindustrie haben nunmehr knapp 19 000 Metallerinnen und Metaller aus 106 Betrieben die Arbeit niedergelegt. Sie unterstreichen damit kraftvoll ihre Unterstützung für die Tarifziele der IG Metall: Sechs Prozent mehr Entgelt, moderne Arbeitszeitmodelle und eine Verhandlungsverpflichtung für die Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Weitere Warnstreiks in der Metallindustrie – Neue Verhandlungen am Donnerstag und Freitag

  • 15.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Die Warnstreiks der IG Metall in der Metall- und Elektroindustrie gehen weiter: In Brandenburg und Sachsen traten am Montag 450 Metallerinnen und Metaller aus drei Betrieben in den Ausstand.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Zahl der Woche: 13 440 Metaller im Warnstreik – Aktionen gehen weiter

  • 12.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit, Vereinbarkeit Familie und Beruf

In der ersten Warnstreikwoche haben 13 440 Metallerinnen und Metaller in Berlin, Brandenburg und Sachsen befristet die Arbeit niedergelegt. Allein am Freitag beteiligten sich über 4 600 Beschäftigte an den Aktionen. Diese werden in der kommenden Woche fortgesetzt – eine demonstrative Unterstützung für die Ziele der IG Metall in der dritten Verhandlungsrunde, die am 18. Januar in Leipzig und am 19. Januar in Berlin angesetzt ist.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Dritte Tarifverhandlung in Baden-Württemberg vertagt: Lösung nur im Paket

  • 11.01.2018
  • md
  • Aktuelles

Die dritte Tarifverhandlung in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie ist am Donnerstag ohne Ergebnis vertagt worden. Am 24. Januar gehen die Gespräche in die vierte Runde. IG Metall-Verhandlungsführer Roman Zitzelsberger sieht die Positionen beider Seiten noch weit auseinander, aber bei den Arbeitgebern "Bewegung in der Frage der Zeitsouveränität zugunsten der Beschäftigten". Die Warnstreiks gehen unvermindert weiter, sagt die IG Metall Baden-Württemberg.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Bisher mehr als 8 800 Warnstreikende in Berlin, Brandenburg und Sachsen

  • 11.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

1 380 Metallerinnen und Metaller legten am Donnerstag in zwölf Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Sachsen für bis zu zwei Stunden die Arbeit nieder. Mit ihren Warnstreiks bekundeten sie ihre Unterstützung für die Ziele der IG Metall in der laufenden Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie.

mehr...

Ausstellung

"Unser Leben - unsere Zeit" - Ausstellung im IG Metall-Haus in Berlin

  • 11.01.2018
  • aw
  • Aktuelles, Ausstellung

Am 10. Januar kamen rund hundert Metallerinnen und Metaller ins IG Metall-Haus in Berlin zur Ausstellungseröffnung „Unser Leben – unsere Zeit – von der Arbeitszeitkampagne zur Tarifrunde". Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied und Bezirksleiter Olivier Höbel begrüßten die Gäste. Einige signierten ihre Plakate, die im Ausstellungsraum bis zum 2. Februar ausgestellt werden.

mehr...


Pinnwand






Mein Leben - Meine Zeit

  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr...
  • Joshua Matheis

    Siemens Schaltwerk Berlin – arbeitet im Ortsvorstand der IG Metall Berlin, im OJA-Leitungsteam, BJA-Leitungsteam und mehr

    „Für mich ist die Angleichung der Wochenarbeitszeit das wichtigste Thema. Für mich ist das Gerechtigkeit.“

    mehr...
  • Nico Augner

    Betriebsrat und Vertrauensmann bei GE in Berlin

    „Flexibilität – na klar, aber mein Privatleben darf nicht darunter leiden.“

    mehr...
  • Vincent Reinhold

    Jugend- und Auszubildendenvertreter im VW Motorenwerk Chemnitz

    „Sonderschichten werden immer zusätzlich angeordnet. Das sind gerade Nachtschichten, die an die Woche drangehängt werden. Das ist für den Bio-Rhythmus kaum machbar.“

    mehr...
  • Hartmut Schink

    Betriebsratsvorsitzend er bei MAHLE Industry in Heinsdorfergrund

    „Die 35-Stunde-Woche ist in erster Linie eine Frage der Gerechtigkeit: Die Ost-West-Angleichung ist längst überfällig. Und Arbeitszeitverkürzung ist eine Frage der Gesundheit. Mit dem immer weiter steigenden Leistungsdruck und der Arbeitsverdichtung halten die Leute sonst bis zur Rente nicht durch.“

    mehr...