Meldungen

LEIPZIG. COURAGE ZEIGEN

20. Courage-Konzert am 30.4.2017

  • 28.04.2017
  • Aktuelles

20 Jahre Courage zeigen! Dass es immer noch notwendig ist für Vielfalt und gegen Fremdenhass auf die Straße zu gehen, ist eigentlich kein Grund zu feiern. Doch wir feiern euren Einsatz für Zivilcourage, euer Engagement für ein vielfältiges und friedlichen Zusammenleben verschiedener Kulturen, Nationalitäten und Menschen. Deswegen kommt am 30. April wie jedes Jahr auf den Leipziger Markt. Es gibt ab 17 Uhr ein buntes Programm mit bekannten und unbekannten Bands!

mehr...

Textilindustrie Ost: Tarifabschluss in der zweiten Runde

Mehr Einkommen, mehr Urlaubsgeld und wieder Altersteilzeit

  • 26.04.2017
  • igm/aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Textil

Das Tarifergebnis für die rund 16 000 Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie steht: Ab Juni gibt es 2,9 Prozent mehr Geld, ab September 2018 kommt ein weiteres Plus von 1,9 Prozent dazu. Für Azubis gibt es überproportional mehr. Zudem konnte die IG Metall weiterhin die Altersteilzeit, die Übernahme der Ausgebildeten sowie mehr Urlaubsgeld durchsetzen.

mehr...

Leiharbeit

Die Leiharbeit zu regeln bleibt unsere Aufgabe

  • 26.04.2017
  • rk
  • Aktuelles

Das am 1. April 2017 in Kraft getretene Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) ist umstritten. Wichtige Forderungen der IG Metall sind nicht ins Gesetz eingeflossen. Und die Berichterstattung liegt falsch, wenn sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine Festanstellung nach 18 Monaten behauptet. Die Materie ist komplex. Und die IG Metall steht fest an der Seite aller Leihbeschäftigten.

mehr...

Beschäftigtenbefragung 2017

Beschäftigte fordern Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt

  • 25.04.2017
  • aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Tarif

Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben und sichere Renten sind die wesentlichen Anliegen der Beschäftigten. Zu diesem Ergebnis kommt die bislang größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands.

mehr...

Tarif/Astronergy

Warnstreik für Tarifvertrag bei Astronergy

  • 12.04.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro

Mit einem sechsstündigen Warnstreik haben rund 130 Metallerinnen und Metaller am Mittwoch beim Solarananlagenhersteller Astronergy in Frankfurt (Oder) ihrer Forderung nach einem Tarifvertrag Nachdruck verliehen.

mehr...

Tarife/Ostdeutsche Textilindustrie

Erste Tarifverhandlung für ostdeutsche Textilindustrie ergebnislos

  • 06.04.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Textil, Pressemitteilung

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie blieben am Donnerstag in Chemnitz ergebnislos. Die Arbeitgeber hatten zur Forderung der IG Metall nach 4,5 Prozent mehr Entgelt kein Angebot auf den Tisch gelegt.

mehr...

Tarife/Metall- und Elektroindustrie

Zwei Prozent Plus für Metaller ab April

  • 31.03.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro

Am 1. April steigen die Tarife für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin, Brandenburg und Sachsen um zwei Prozent. Damit tritt die zweite Stufe des Tarifabschlusses von 2016 in Kraft.

mehr...

Bombardier/Proteste/Reaktionen

IG Metall an Bombardier: Sichere Arbeitsplätze und Wettbewerbsfähigkeit vereinbar

  • 31.03.2017
  • md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Bombardier

Olivier Höbel, IG Metall-Bezirksleiter für Berlin, Brandenburg und Sachsen sowie Aufsichtsratsmitglied bei Bombardier, hat die Informationspolitik des Unternehmens kritisiert. Er warf der Geschäftsführung vor, die Arbeitnehmer und ihre Vertreter hinzuhalten.

mehr...

Bombardier/Proteste/Reaktionen

Ministerpräsidenten: Mit allen Mitteln gegen Produktions- und Stellenabbau bei Bombardier

  • 31.03.2017
  • md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Bombardier

Die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Sachsen, Dietmar Woidke (SPD) und Stanislaw Tillich (CDU) erklärten zum Konflikt bei Bombardier, beide Landesregierungen kämpften mit allen Mitteln dafür, den geplanten Produktionsabbau und Verlust von Arbeitsplätzen noch zu verhindern oder zumindest zu begrenzen. "Deshalb sind wir bereit, das Unternehmen zu unterstützen." Es liege nun an Bombardier, das Angebot zu nutzen.

mehr...

Bombardier/Proteste - mit Berichterstattung

"Ohne uns geht nichts" – 1000 Bombardier-Beschäftigte demonstrierten zur Aufsichtsratssitzung in Berlin

  • 30.03.2017
  • md
  • Aktuelles, Bildergalerie, Metall-/Elektro, Bombardier

Der Aufsichtsrat des kanadischen Schienenfahrzeugherstellers Bombardier Transportation saß in der ersten Reihe: Am Donnerstag verlangten mehr als 100 Beschäftigte von allen deutschen Standorten lautstark und entschlossen vor der Konzernzentrale am Schöneberger Ufer in Berlin ein Ende der Strategie von De-Industrialisierung und Stellenabbau. Ihre Botschaft: "Die Zeit zu kämpfen ist gekommen".

mehr...


Pinnwand






Mein Leben - Meine Zeit

  • David Schmidt

    Betriebsratsvorsitzender Mahle Brandenburg

    „Der Druck auf unsere Kolleginnen und Kollegen mit Leistungsverdichtung und immer kürzeren Taktzeiten steigt enorm. Wir müssen über neue Regelungen dazu nachdenken.“

    mehr...
  • Alexander Geisler

    Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung im Siemens Schaltwerk in Berlin

    „Mir ist die Gleichstellung bei der Arbeitszeit wichtig. Ungleichheit ausgedrückt durch unterschiedliche Wochenarbeitszeiten – das war gestern.“

    mehr...
  • Stephanie Mann

    Robert Bosch Power Tools GmbH, Anlagenbedienerin in der Motorenfertigung

    "Ich bin für die 35-Stunden-Woche, weil ich mehr Zeit für meinen Freund und mein Hobby die Fotografie haben möchte - und auch für den Hausbau sowie für mein Hobby Fußball!"

    mehr...
  • Melissa Reiher

    Jugend- und Auszubildendenvertreterin und VK-Jugend-Leiterin im BMW Werk Leipzig

    „Ich habe gern Zeit mit meinen Freunden. Aber ich brauche auch Zeit für Bildung und mein Ehrenamt.“

    mehr...
  • Daniel Pfeifer

    stellvertretender Betriebsvorsitzender bei Koenig & Bauer in Radebeul

    "Wir brauchen eine Nachfolge-Regelung für unsere Arbeitszeitkonten. Es kann nicht sein, dass nur der Arbeitgeber flexibel auf Auftragsflauten reagieren kann."

    mehr...