Meldungen

Siemens/Kampf um Arbeitsplätze

"Wir lassen uns nicht spalten!" – Siemens-Metaller vereint im Kampf um Arbeitsplätze und Standorte

  • 23.11.2017
  • md/aw
  • Aktuelles, Bildergalerie

Die Siemens-Belegschaften haben von Konsens auf Kampf umgeschaltet. Widerstand gegen Stellenabbau ist das Gebot der Stunde, unterstrichen sie auf einer machtvollen Kundgebung mit 2 500 Metallerinnen und Metallern am Donnerstag in Berlin. Ihre Botschaft: "Mensch geht vor Marge. Wir kämpfen für die Industriearbeitsplätze und Standorte in Deutschland." Beschäftigte weiterer Berliner Betriebe bekundeten ihre Solidarität.

mehr...

Tarif/ Metall-Elektro

Sachsens Metallarbeitgeber auf Konfrontationskurs

  • 17.11.2017
  • aw/md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Tarif, Pressemitteilung

In der ersten Tarifverhandlung für Sachsens Metall- und Elektroindustrie sind die Arbeitgeber deutlich auf Konfrontationskurs gegangen. Sie überreichten einen Forderungskatalog Sie lehnten die Forderungen der IG Metall ab und präsentierten einen eigenen Forderungskatalog. In Kürze heißt das: „Die Arbeitgeber fordern, dass wir länger arbeiten für weniger Geld. Darüber hinaus fordern sie eine Einschränkung bestehender Rechte und eine Ausweitung der sachgrundlosen Befristung. Das bedeutet weniger feste und mehr befristete Arbeitsverhältnisse“, sagte Verhandlungsführer Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen.

mehr...

Siemens

Siemens-Metaller: Kampfansage des Unternehmens erzeugt Widerstand

  • 17.11.2017
  • md
  • Aktuelles

Nun ist die Katze aus dem Sack: Siemens will weltweit 6 900 Stellen streichen, die Hälfte davon in Deutschland. Mit Wut, Entsetzen und zugleich Entschlossenheit zum Widerstand reagierten besonders die Belegschaften der Siemens-Betriebe in Görlitz und Leipzig, die geschlossen werden sollen.

mehr...

Siemens/Proteste

Demos und Aktionen bei Siemens: Unmut der Belegschaften wächst

  • 16.11.2017
  • md/jme
  • Aktuelles

Jede Woche Demonstrationen und Aktionen an den Siemens-Standorten in Berlin, Görlitz und Leipzig: So viel Unmut gab es noch nie bei den Belegschaften des größten deutschen Industriekonzerns. Als Konzernchef Joe Kaeser durchblicken ließ, die gewinnbringende Kraftwerkssparte müsse bluten, weil die Gewinnmargen nicht ausreichten, reichte es. Die Metallerinnen und Metaller haben umgeschaltet vom Konsens- in den Kampfmodus.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

350 Metaller begleiten Verhandlungsauftakt der Tarifrunde für Berlin und Brandenburg – Kühles Klima in erster Verhandlung

  • 15.11.2017
  • md/aw
  • Aktuelles, Bildergalerie, Metall-/Elektro, Tarif

Die erste Runde der Tarifverhandlungen zwischen IG Metall und Metall-Arbeitgebern für die Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg endete am Mittwoch mit einer Konfrontation. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld, Wahloptionen für modernere Arbeitszeitmodelle und eine Verhandlungsverpflichtung für die Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit. Nächster Verhandlungstermin ist der 18. Dezember.

mehr...

Siemens

Görlitz unter Dampf: Siemens nur mit uns!

  • 09.11.2017
  • md/aw
  • Aktuelles

Knapp 2 000 Kolleginnen und Kollegen des Siemens-Werks in Görlitz sowie Schüler, Studierende und Beschäftigte des Städtischen Klinikums haben am 9. November gegen Pläne zu Stellenabbau und Standortschließungen protestiert. Mit dabei waren auch Metallerinnen und Metaller von Siemens-Betrieben aus Dresden und Leipzig sowie von Bombardier Görlitz.

mehr...

Digitalisierung/Maschinenbau Ost

Maschinenbau: Digitalisierung verändert Arbeitswelt gravierend

  • 08.11.2017
  • aw/md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Bildergalerie

Die digitalisierte und vernetzte Produktion macht Wirtschaftsabläufe und Produktionsprozesse effizienter. Sie verändert auch die Arbeitswelt und Unternehmenskultur nachhaltig. Aber was heißt das konkret für Arbeitsplätze und Beschäftigte? Das erörterten Vertreter des ostdeutschen Verbandes der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) und der IG Metall am Mittwoch in Schkeuditz.

mehr...

Siemens-Zwangsarbeiterinnen/Gedenken

Gedenken an Siemens-Zwangsarbeiterinnen in Berlin

  • 08.11.2017
  • md
  • Aktuelles

Mit Vorträgen und Interviews mit Zeitzeuginnen erinnert die IG Metall am Donnerstag an das leidvolle Schicksal der Zwangsarbeiterinnen von Siemens in Ravensbrück. Treffpunkt: 9. November 17 Uhr im IG Metall-Haus, Alwin-Brandes-Saal, Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin.

mehr...

Tarifauftakt in Zwickau - Film, Social Media und Berichterstattung

Kraftvoller Tarifauftakt in Zwickau!

  • 05.11.2017
  • aw
  • Aktuelles

Mehr als 2.000 Metallerinnen und Metaller in Zwickau. Fotos und Filme in den sozialen Medien zeigen, wie besonders und kraftvoll die Stimmung war. Hier geht es zu den Links, um mehr zu lesen und zu sehen:

mehr...

Tarifrunde 2018/Metall-und Elektroindustrie

Tarifrunde 2018: Lasst uns anfangen! Ja zu sechs Prozent mehr Geld, Ja zu selbstbestimmter Arbeitszeit

  • 04.11.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Bildergalerie

Die Zwickauer Stadthalle war brechend voll: 1 500 Metallerinnen und Metaller hatten sich angekündigt, weit über 2 000 waren gekommen – aus Berlin, Brandenburg und Sachsen zum Auftakt der Tarifrunde 2018 der Metall- und Elektroindustrie. Schon auf der Demonstration zum Veranstaltungsort setzten sie deutliche Akzente: Wir stehen für die Forderungen nach sechs Prozent mehr Geld und nach besseren Arbeitszeiten. Mit dabei waren der 1. Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, und Bezirksleiter Olivier Höbel.

mehr...


Termine

Nov23

23.11.2017 - 24.11.2017

38. BR-Fachtgung für VW/Audi-Vertragshändlerbetriebe

Dez01

01.12.2017 - 03.12.2017

Aktivenforum

Alle Termine

Pinnwand






Mein Leben - Meine Zeit

  • Michael Hellriegel

    Betriebsratsvorsitzender bei Siemens Schaltanlagenbau in Leipzig

    „Die 35-Stunden-Woche ist notwendig. Mit der Industrie 4.0 wird sich die Arbeitswelt grundlegend wandeln. Damit entsteht die Notwendigkeit einer Arbeitszeitverkürzung.“

    mehr...
  • Tino Nösel

    Betriebsrat und Vertrauenskörperleiter Continental Automotive GmbH in Limbach-Oberfrohna, Vertrauenskörperleiter und freigestellter Betriebsrat

    „Um bessere und gesündere Schichtmodelle zu kreieren, brauchen wir die 35-Stunden-Woche. Die Freizeitblöcke wären größer, die Gestaltung der Arbeitszeit wäre für die Kolleginnen und Kollegen besser machbar.“

    mehr...
  • Egon Speck

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Fahrzeugwerk Zwickau

    „Es gibt noch andere Dinge als Arbeiten, deshalb 35 Stunden-Woche!“

    mehr...
  • Ingo Körner

    Betriebsrat und Vertrauenskörper-Leiter bei Rolls Royce in Dahlewitz

    „Bei der Planung von Schichtarbeit müssen wir mehr Einfluss nehmen können.“

    mehr...
  • Bojan Westphal

    Vertrauenskörperleiter im Mercedes-Benz Werk in Berlin-Marienfelde

    „Wir wollen bundesweit die 35 Stunden-Woche und werden das auch für die Beschäftigten im Osten durchsetzen.“

    mehr...