Ausstellung

„Europa verlassen“ – neue Ausstellung im IG Metall-Haus eröffnet

  • 29.03.2019
  • kk
  • Aktuelles, Ausstellung

Sie haben „Europa verlassen“ und die USA bereist. Felicitas Hoppe, Jana Müller und Alexej Meschtschanow haben ihre Reiseeindrücke auf vielfältige Art festgehalten und ein Kunstwerk daraus geschaffen. Zu sehen ist das nun im IG Metall-Haus in Berlin-Kreuzberg. Eröffnet wurde die Ausstellung am 28. März. Rund 60 Interessierte nahmen an dem „Roadtrip durch die USA“ und der Vernissage zur Ausstellung teil, die die IG Metall in Kooperation mit dem Haus am Lützowplatz bis zum 10. Mai zeigt.

"Europa verlassen" und auf zum Roadtrip durch die USA – die Ausstellung im IG Metall-Haus ist bis zum 9. Mai zu besichtigen. Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

Mit ihrem Kunstwerk wandeln Jana Müller, Bildende Künstlerin, und Alexej Meschtschanow, Bildender Künstler, sowie die Schriftstellerin Felicitas Hoppe auf den Spuren des Schriftsteller-Duos Ilja Ilf und Jewgeni Petrow. 1935 haben die beiden im Auftrag des sowjetischen Staatsorgans PRAWDA in einem silbernen Ford die Weiten der USA bereist, um das Leben im Land des Klassenfeinds aus nächster Nähe zu erfahren. „Ein Roadtrip, sozusagen in höherer und geheimer staatlicher Mission“, so die Beschreibung der Ausstellungsmacher. In Text und Bild fassten die „beiden humorvollen Russen“ ihre „vielfältigen, teils skurrilen Erlebnisse“ in ihrem Reisetagebuch „Eingeschossiges Amerika“ zusammen.

Genau 80 Jahre später haben sich Jana Müller, Alexej Meschtschanow und Felicitas Hoppe unter Führung der immigrierten Professorin Ulrike Reiner auf den Weg gemacht, um der Route des Schriftsteller-Duos zu folgen. Dabei entstand von 2015 bis 2018 die „Grand Tour Europa verlassen“, eine „erneute künstlerisch-literarische Bestandsaufnahme des großen Bruders Amerika: vom ersten, mobilen Sammeln der Eindrücke bis hin zu einem multimedialen Gesamtwerk aus Text, Foto, Objekt, Sound, Installation und Online-Archiv“.

Zusätzlich zur Ausstellung sind wie einst das Reisetagebuch Ifis und Petrows zwei Bücher zum neuen Roadtrip entstanden: Der Roman „PRAWDA. Eine amerikanische Reise“ von Felicitas Hoppe sowie das Künstlerbuch „MAKING OF PRAWDA“ von Felicitas Hoppe, Jana Müller und Alexej Meschtschanow. Beide Bücher und das finale Gesamtkunstwerk „Grand Tour – Europa verlassen“ sind bis zum 10. Mai im IG Metall-Haus zu sehen. Eine Finissage findet am 9. Mai um 19 Uhr statt. An diesem Abend liest Schriftstellerin Felicitas Hoppe aus ihrem Roman.


Die IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen zeigt die Ausstellung in Kooperation mit dem Haus am Lützowplatz. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung findet statt im IG Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr.

Weitere Informationen zur Ausstellung „Europa verlassen