Bildung

„Corona-Krise – Comeback des Sozialstaats?“ IG Metall lädt zum Webtalk ein

  • 21.04.2020
  • kk
  • Aktuelles, Corona

Brisante Themen, spannende Talkgäste: Die IG Metall lädt zur Teilnahme an einem neuen Format gewerkschaftlicher Bildungsarbeit ein, dem Webtalk. Am 22. April diskutieren Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands vdk, Annelie Buntenbach, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DGB, und Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, zum Thema „Corona-Krise – Comeback des Sozialstaats?“

Verena Bentele, Annelie Buntenbach und Hans-Jürgen Urban (v.l.n.r.) diskutieren die Frage "Comeback des Sozialstaats?"

In den zurückliegenden 20 Jahren stand der Sozialstaat immer wieder unter Druck. Grund dafür waren neoliberale Reformen. In der derzeitigen Corona erlebt die Gesellschaft die Rückkehr des Sozialstaats. Aber was passiert in der Zeit nach der Krise? Wird die Kürzungspolitik aufgrund klammer Kassen fortgesetzt? Oder erfolgt eine Renaissance des Sozialstaats?

Diese und andere Fragen diskutieren Verena Bentele, Annelie Buntenbach und Hans-Jürgen Urban am Mittwoch, 22. April, von 17 bis 18.30 Uhr. Interessierte können sich aktiv beteiligen, entweder via Facebook oder über den Zoom-Einwahl-Code https://zoom.us/j/95624262997

Die Reihe der IG Metall-Webtalks wird in den kommenden Wochen mit folgenden Themen fortgesetzt:
 
Mittwoch, 29. April, 17 Uhr: Die Corona-App. Wie könnte datensparsame Massenüberwachung umgesetzt werden?
Es diskutieren: Rena Tangens, Digitalcourage; Patrick Breyer, MEP Piratenpartei; Guido Brombach, Bildungsreferent der IG Metall


Dienstag, 5. Mai, 17 Uhr: Finanzmarktkrise reloaded? Auswirkungen der Krise auf die Beschäftigten
Es diskutieren: Prof. Dr. Achim Truger: Professor für Sozialökonomie an der Universität Duisburg-Essen, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung („Wirtschaftsweisen“), Prof. Dr. Klaus Dörre, Professor für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Geschäftsführender Direktor des DFG-Kollegs "Postwachstumsgesellschaften"


Donnerstag, 14. Mai, 17 Uhr: Arbeit der Zukunft – Auswirkungen der Digitalisierung
Es diskutieren: Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja: Professorin für Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Direktorin am Soziologischen Forschungsinstitut an der Universität Göttingen (SOFI), Dr. Florian Butollo: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“

 

 


Drucken Drucken