26. Bezirkskonferenz - zweiter Tag

„Mit Solidarität und Zusammenhalt Zukunftsperspektiven schaffen“

  • 27.10.2020
  • kk
  • Aktuelles, Video

„Gleiche Bedingungen für alle Beschäftigten – in Ost und West. Im 30. Jahr nach der Wiedervereinigung ist dies überfällig und wir werden diesen Kampf nicht aufgeben“, versicherte Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, den Delegierten und Gästen der 26. Ordentlichen Bezirkskonferenz in Berlin. In seiner Rede am 27. Oktober skizzierte er außerdem die ökonomischen Rahmenbedingungen und benannte Themen für die bevorstehenden Tarifbewegungen.

Imagefilm der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen bei YouTube

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, blickte während der Bezirkskonferenz auf die bevorstehenden Tarifbewegungen. Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

„Wir leben in bewegten Zeiten“, sagte Jörg Hofmann. „Und wie wir in diesen spannenden Zeiten sehen, hat jeder seine ganz eigenen Vorstellungen davon, wie man den Auswirkungen der Corona-Krise und den Herausforderungen durch die Transformation in der Industrie am besten begegnet. Solidarität und Zusammenhalt sind Antworten der IG Metall, die das Handeln für Zukunftsperspektiven der Kolleginnen und Kollegen bestimmen. „In den nächsten Monaten wollen und werden wir dies in unserer Tarifoffensive abermals unter Beweis stellen.“

Drei Themenfelder beschreiben dabei den „Zielkorridor der Tarifbewegungen 2021“: Beschäftigungssicherung, wozu Hofmann explizit auch die Übernahme der Auszubildenden und den Kampf gegen Reduzierung der Ausbildungsplätze nannte, Zukunftsgestaltung durch Zukunftstarifverträge, Gestaltung der Transformation und Qualifizierung sowie eine Entgeltentwicklung, um die Kaufkraft zu stabilisieren.

In seiner Rede erläuterte Jörg Hofmann auch noch einmal die Vorteile der von ihm ins Spiel gebrachten Vier-Tage-Woche, dessen oberstes Ziel der Erhalt von Industriearbeitsplätzen und Betrieben ist. „Die Verhinderung von Erwerbslosigkeit trägt zur Stabilisierung von Konjunktur, Sozialstaat und Gesellschaft bei“, so Hofmann. Außerdem stelle sie ein Angebot an attraktiver Arbeit dar, die dazu beitrage, Arbeitszeitwünsche zu verwirklichen und Vereinbarkeit von Arbeit und privaten Anforderungen und Wünschen zu verbessern.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Tarifbewegung ist „eine starke und gut organisierte IG Metall“, erklärte Jörg Hofmann. Vor diesem Hintergrund rief er auch noch einmal zur Beteiligung an der derzeit laufenden Beschäftigtenbefragung auf. Die IG Metall fragt die Kolleginnen und Kollegen derzeit, wie die Situation in den Betrieben ist, welche aktuellen betrieblichen Auseinandersetzungen es gibt, was die Beschäftigten sich hinsichtlich der bevorstehenden Tarifrunden und für das Wahljahr 2021 wünschen.

 

Berichterstattung

rbb-Inforadio, Wirtschaft aktuell, 27. Oktober 2020: IG Metall: Jobs und Kaufkraft in der Krise sichern

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall

Open survey