Gewerkschaftstag

60 000 Euro: Metaller-Kongress spendet für amnesty international

  • 22.10.2015
  • md
  • Aktuelles

Solidarität mit zu Unrecht Verfolgten und Inhaftierten, mit Gefolterten: Die Teilnehmer des 23. Ordentlichen Gewerkschaftstags der IG Metall in Frankfurt/Main haben für amnesty international (ai) 60 000 Euro gespendet. IG Metall-Chef Jörg Hofmann übergab den Scheck an die Generalsekretärin von ai, Selmin Caliskan.

Foto: IG Metall

 

»Asyl ist ein Menschenrecht und nicht relativierbar«, sagte Caliskan.  Menschen in Not dürfe niemand allein lassen - weder an EU-Grenzen noch in Deutschland, forderte die Aktivistin.


Drucken Drucken