Kraft- und wirkungsvoll: IG Metall dankt allen für den starken Winter-Auftritt

  • 24.02.2015
  • md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro

Warnstreiks im Winter sind hart, aber nicht zu hart für uns: Das Tarifergebnis für Sachsen steht. »Es ist ein Erfolg unserer Warnstreiks, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre«, sagte Olivier Höbel, Verhandlungsführer und Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen. »Wir danken allen Metallerinnen und Metallern, die ihren Beitrag zu diesem starken Winter-Auftritt geleistet haben«, so Höbel. Insbesondere hob er dabei das Engagement der Jugend für das neue Thema Bildungsteilzeit hervor.

Oivier Höbel. Foto: transit Berlin, Polentz

Darauf einigten sich die Tarifpartner:

 

Entgelte:steigen ab 1. April um 3,4 Prozent, für Januar bis März gibt es eine Einmalzahlung von 150 Euro.

 

Altersteilzeit: Bei der Altersteilzeit gibt es keine Einschränkungen gegenüber bisherigen Regelungen. Damit sich Beschäftigte unterer Entgeltgruppen die Altersteilzeit auch leisten können, werden ihre Ruhe-Bezüge angehoben. 

 

Bildungsteilzeit: Hier haben die Arbeitgeber ihre bisherige Totalverweigerung aufgegeben. Der Einstieg ist gelungen, eine Wiedereinstellung nach absolvierter Weiterbildung ist gesichert. Einen Anspruch für alle gibt es noch nicht, aber eine freiwillige Verpflichtung der Arbeitgeber, gemäß dem Tarifvertrag Bildung Beschäftigte zu fördern, die 

- Arbeitsplätze mit geringen Qualifikationsanforderungen haben;

- einen zusätzlichen Abschluss für ihre berufliche Entwicklung anstreben;

- aufbauend auf ihrer Ausbildung einen weiteren Bildungsabschnitt nutzen wollen.