Siemens - Mensch vor Marge

Siemens: Keine Standortschließungen und keine betriebsbedingten Kündigungen

  • 26.09.2018
  • aw
  • Aktuelles

In langen und schwierigen Verhandlungen haben sich Arbeitnehmer- und Firmenseite auf einen Interessenausgleich für die Abbaupläne verständigt, die Siemens vor knapp einem Jahr vorgestellt hatte. Den Rahmen dafür bilden die bereits im vergangenen Mai als Verhandlungsgrundlage vereinbarten Eckpunkte.

Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

Damit bleibt es dabei: Es wird weder die ursprünglich von Siemens beabsichtigten Standortschließungen, noch betriebsbedingte Kündigungen geben. Es ist den Betriebsräten, den Belegschaften und der IG Metall also gemeinsam gelungen, über eine lange, intensive Auseinandersetzung hinweg ein standortübergreifendes Restrukturierungskonzept maßgeblich zu verändern und ihm tragfähige Alternativen im Sinne der Beschäftigten entgegenzusetzen.

 

Klar war vom Start weg aber auch, dass es nicht gelingen würde, alle Stellenstreichungen zu verhindern.
Jeder der betroffenen Standorte muss auch Einschnitte akzeptieren, damit der Bereich insgesamt auf
die angestrebten Kostensenkungen kommt.

 

Informationen über unsere Siemens-Standorte im Bezirk:

 

Siemens Kompressorenwerk in Leipzig-Plagwitz

 

Görlitzer Siemens Industriedampfturbinenwerk


Berliner Dynamowerk und Gasturbinenwerk

 

 

 

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall