Siemens-Betriebsräte bei Industrie 4.0 mit dabei

  • 17.03.2015
  • bg
  • Aktuelles, Betriebsräte, Vertrauensleute

Die Digitalisierung und Vernetzung der Betriebs- und Arbeitswelt ist längst in der Gegenwart angekommen. Die Betriebsräte bei Siemens stellen sich gemeinsam mit der IG Metall den damit verbundenen Herausforderungen an die Interessenvertretung und mischen sich bei der Industrie 4.0 ein. Ein Auftakt-Workshop half Anfang März bei der Orientierung.

Fotos: transitfoto.de

Interessanter Input ...
und viel Interesse an Industrie 4.0

Das Seminarthema stieß auf hohes Interesse bei den Betriebsräten und bestätigte die Bedeutung eindrucksvoll: 75 Betriebsräte aus über 40 Siemens-Standorten trafen sich in Berlin. Stammhäuser und Werke waren am 9. und 10. März ebenso vertreten wie Niederlassungen. Lebhafte und engagierte Diskussion zu jedem Vortrag unterstrichen, dass die Betriebsräte bei Siemens sich der Tragweite der Digitalisierung auch aus Arbeitnehmersicht sehr wohl bewusst sind.

 

 

Blick in Zukunft ...

Nach einer kurzen Einleitung durch Annette Engelfried für das Siemens Team der IG Metall und Olaf Bolduan für den Gesamtbetriebsrat der Siemens AG stellte Professor Hartmut Hirsch-Kreinsen von der TU Dortmund mit seinem Vortrag "Industrie 4.0 - Wandel der Arbeit" einen ersten Überblick aus industriesoziologischer Sicht vor. Er präsentierte die aktuelle Entwicklung, zeigte Chancen und Risiken auf und skizzierte mögliche künftige Entwicklungspfade. Konrad Jablonski vom Siemens Team der IG Metall ergänzte die Darstellung mit einem Vortrag zu Gestaltungsbedarf und Handlungsfeldern aus Sicht der IG Metall.

 

.. und Gegenwart

Ein konkretes Beispiel von Digitalisierung in der Produktion bot ein eingehender Blick auf Siemens' "Digitale Fabrik" in Amberg, die seit dem jüngsten Besuch der Bundeskanzlerin als Wegbereiter der Industrie 4.0 bekannt wurde. Für die Seminarteilnehmer wurde der Wandel von Tätigkeiten und Prozessen durch die Digitalisierung in Verwaltung, Vertrieb und Service beispielhaft veranschaulicht. In einer Gruppenphase wurden die zentralen Herausforderungen für die weitere Arbeit der Betriebsräte erstellt: Es geht um die die Handlungsfähigkeit zu Themenschwerpunkten und die fachlichen Anforderungen der notwenigen Qualifizierung.

 

Kommende Entwicklungen ...

Das übereinstimmende Fazit unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Auftaktveranstaltung lautete: Weitere Seminare dieser Art und Vernetzungstreffen für die Interessenvertretungen sollen durchgeführt werden, um auf Arbeitnehmerseite nicht von der Entwicklung getrieben zu werden. Fest steht: Industrie 4.0 und Digitalisierung werden jeden Arbeitsplatz, von der Entwicklung über Produktion bis hin zu Vertrieb und Service, in irgendeiner Weise verändern.

 

... im Sinne der Beschäftigten mitgestalten

Die Siemens-Betriebsräte sind entschlossen, diese Entwicklung im Sinne der Beschäftigten mitzugestalten. Aus heutiger Sicht sind die Arbeitsgestaltung, berufliche Qualifikation und Beschäftigungssicherung zentrale Handlungsfelder. Betriebsräte bei Siemens sind stark in der Mitbestimmung und haben gemeinsam mit der IG Metall gute Chancen die Arbeitswelt von morgen zu gestalten.

 

Die Vorträge des Seminars können registrierte IG Metall-Mitglieder im Mitgliedsbereich des Siemensdialogs herunterladen.


Betrieb

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall