Wir brauchen mündige Geschäftsführer! Rege Diskussion zur Mitbestimmung in Chemnitz

  • 05.02.2014
  • md
  • Aktuelles, Betriebsräte

Auf der Mitbestimmungskonferenz in Chemnitz entwickelte sich eine rege Diskussion. VSME-Chef Bodo Finger äüßerte die Meinung, die Mitbestimmungsgesetze in der Bundesrepublik seien absolut ausreichend, und die Unternehmen kämen gut damit klar. Überdies, so Finger, würden auch die Belegschaften kleiner Unternehmen ohne Betriebsrat nicht wie rechtlose Sklaven behandelt und hätten gute Mitspracherechte. Dem widersprachen mehrere IG Metaller.

Rege Diskussion in Chemnitz

Mitbestimmung ist ein Wettbewerbsvorteil für Ihre Unternehmen", sagte Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen. "Wenn Arbeitnehmer bei wichtigen Unternehmensentscheidungen mitreden können, sind sie viel motivierter. In Betrieben mit Betriebsrat ist die Produktivität daher um einige Prozent höher", so Höbel.

 

"Unsere Erfahrung ist: Es gibt nichts geschenkt vom Arbeitgeber. Mit Betriebsrat und einer starken IG-Metall-Mitgliedschaft haben wir uns einen Tarifvertrag erkämpft, und nun haben wir transparente und verlässliche Bedingungen, mit denen wir auch die Herausforderungen de Zukunft meistern können", sagte Elke Merkel, Betriebsratsvorsitzende von Schnellecke Glauchau.


Gruppen

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall