Mach´s ab 16 Jahre: DGB-Jugend ermuntert zur Wahl

  • 10.09.2014
  • bg
  • Aktuelles, Jugend/Azubis

Bei der Wahl am 14. September in Brandenburg dürfen zum ersten Mal auch 16- und 17-jährige ihre Stimme abgeben und damit eines der wichtigsten demokratischen Rechte ausüben. Neben Bremen und Schleswig-Holstein ist Brandenburg das einzige deutsche Bundesland, in dem dies möglich ist.

„Brandenburg leistet damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Mündigkeit und Teilhabet und signalisiert, dass junge Menschen in Brandenburg ihr Schicksal mit gestalten können“, sagte Olivier Höbel, IG Metall-Bezirksleiter für Berlin, Brandenburg und Sachsen, anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl.

 

Für die IG Metall ist noch viel Aufklärungs- und Informationsarbeit notwendig, um junge Menschen zu überzeugen, wie wichtig Wählengehen für eine demokratische und offene Gesellschaft ist. Ebenso deutlich müssen die Ziele und Programme der Parteien kirtisch auf den Prüfstand gestellt werden, damit rechtspupulistische Gruppierungen keine Chance bekommen.

 

Dafür gibt es einerseits das Informationsportal „Mach´s ab 16" des Landesjugendringes Brandenburg (http://www.machs-ab-16.de/), aber auch die Kampagne „Wählen gehen und mitbestimmen!" des Netzwerkes „Tolerantes Brandenburg", die auch vom DGB Berlin-Brandenburg unterstützt wird.

 

 


Junge IG Metall

Kontakt

Jenny Pollow

Studierenden- und Angestelltenarbeit

Tel:  030 25 37 50 29

E-Mail: jenny.pollowdon't want spam(at)igmetall.de

Raimund Meß

Bezirksjugendsekretär

Tel:  030 25 37 50 42
Mail: raimund.messdon't want spam(at)igmetall.de

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall