Stahl Ost: Tarifverträge gekündigt

  • 26.03.2014
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Stahl

Die IG Metall hat am Mittwoch in Berlin die Tarifverträge über Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütungen für die 8 000 Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie gekündigt. Zur Diskussion stehen auch die Bedingungen für Altersteilzeit, Beschäftigungssicherung und Arbeitszeitkonten. Die IG Metall erwartet ebenfalls intensive Beratungen zu Werkverträgen in der Branche.

Foto: Thomas Härtrich

Für eine Diskussion über die Höhe der Entgeltforderung sei es noch zu früh, erklärte IG Metall-Bezirksleiter Olivier Höbel. Im Fokus stünden derzeit die Bekämpfung unfairer Werkverträge und die Beschäftigungssicherung.

 

Natürlich ist die Frage interessant, um wie viel Prozent die Tarifeinkommen der Beschäftigten ab 1. Juni steigen werden.Die Tarifkommission will sich damit aber erst im Mai konkret auseinandersetzen."Wir brauchen sehr viel mehr Klarheit und Informationen darüber, wie sich die Branche im zweiten Halbjahr 2014 und 2015 entwickeln wird", sagte Höbel.


Tarif

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall