Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

WIRTSCHAFTS- UND STRUKTURPOLITIK

Das neue „prägnant": Inflation – Politik muss Folgen abmildern

05.04.2022 | Inflation – allein das Wort erschreckt. Und die Belastungen durch die steigenden Preise sind auch im Alltag deutlich zu spüren. Deswegen gilt es jetzt, mit den richtigen Maßnahmen gegenzusteuern. Die 17. Ausgabe des bezirklichen Newsletters „prägnant" beschreibt, was jetzt geschehen muss, und analysiert die Gründe für die derzeit hohe Inflation und die Aussichten.

Appell der Betriebsräte

Betriebsräte von 2,4 Millionen Beschäftigten fordern bessere Entlastungen bei Energiekosten

04.04.2022 | Innerhalb von vier Tagen haben 8100 Betriebsräte und betriebliche Interessenvertreter*innen eine Unterschriften-Aktion der IG Metall zu weiteren Entlastungen bei den Energiepreisen unterstützt. Sie vertreten 2,4 Millionen Beschäftigte in über 3600 Betrieben. In einem dringenden Appell fordern die Betriebsräte die Bundesregierung zum Handeln auf.

TEXTILINDUSTRIE OST

„Wenn noch was im Budget ist" – Arbeitgeber lassen Ernsthaftigkeit vermissen

01.04.2022 | Auch die zweite Tarifverhandlung für die Textilindustrie Ost in Meerane endete ergebnislos. Die Arbeitgeber legten ein Angebot vor, das sie selbst als „Minimalangebot“ bezeichneten und bewegten sich quasi gar nicht im Vergleich zur letzten Verhandlung.

BETRIEBSRATSWAHLEN

Das Team IG Metall bei Knorr-Bremse legt los!

31.03.2022 | Bei Knorr-Bremse ist viel passiert. Erstmalig traten in dieser Betriebsratswahl bundesweit alle Standorte mit einer gemeinsamen Kampagne an und waren gut vernetzt. Das Team IG Metall hat sich in Berlin am 30. März mit einer großen Mehrheit durchgesetzt. Ein kurzes Interview mit Listenführer André Piwellek.

Tarifkommission Stahl-Ost

Monatslöhne müssen steigen

31.03.2022 | Für die Stahlindustrie Ost steht in der Tarifrunde 2022 die Forderung nach mehr Geld klar im Vordergrund. Dies zeigte sich bei der Sitzung der Tarifkommission Ost, die zum ersten Mal wieder in Präsenz zusammenkam. Zugleich prägten die schwierigen Rahmenbedingungen die Debatte.

BETRIEBSRATSWAHLEN 2022

„Der Betriebsrat sollte möglichst vielschichtig zusammengesetzt sein"

31.03.2022 | Bei Diehl in Zehdenick hat der Betriebsrat gemeinsam mit der IG Metall in den vergangenen Jahren viel für seine Kolleginnen und Kollegen erreichen können, zum Beispiel 2019 die Einführung eines Haustarifvertrags. Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Maren Kuhnert erläutert, welche Ziele der Betriebsrat in den kommenden Jahren anpeilt und wie wichtig die Unterstützung der Gewerkschaft für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit ist.

IG Metall-Quiz

IG Metall-Quiz: Zehn Fragen rund um Wirtschafts- und Sozialpolitik

30.03.2022 | Just-in-Time-Produktion, Outsourcing, Rezession oder Working Poor – in der Arbeitswelt wimmelt es von Fachbegriffen. Diese Folge des bezirklichen IG Metall-Quiz wirft einen Blick auf die „Sprache der Wirtschaft“.

Design Thinking Workshop

Klimawende vom Betrieb aus gestalten

28.03.2022 | Klimabewegung und Gewerkschaften sind schon lange keine Gegner mehr, sondern suchen gemeinsam nach Lösungen für einen sozial verträglichen Wandel. Die IG Metall Berlin Brandenburg Sachsen brachte jetzt zusammen mit Partnern wie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Next Economy Lab und der TU Berlin Akteur*innen aus Gewerkschaften, Umweltbewegung und Wissenschaft in einem Design Thinking Workshop zusammen.

Bildungsprogramme für Betriebsräte

Für alle neu- und wiedergewählte Betriebsräte: IG Metall bietet regionales Bildungsprogramm an

24.03.2022 | Frisch gewählt in den Betriebsrat oder wieder gewählt? Herzlichen Glückwunsch! Aber jetzt warten viele anspruchsvolle Aufgaben im Einsatz für die Kolleg*innen. Dabei hilft die IG Metall. Für alle neu- und wiedergewählten Betriebsräte stellt die IG Metall für den Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen ein regionales Programm mit allen wesentlichen Grundlagenseminaren für das Jahr 2022 zur Verfügung. Ab jetzt als PDF digital abrufbar.

AGA Zwickau

Resolution - "Den Krieg sofort beenden"

24.03.2022 | Am 16. März fand die erste Sitzung des AGA-Arbeitskreises Zwickau in diesem Jahr statt. Sie konnten in der momentanen Situation nicht einfach in die Tagesordnung einsteigen, sondern verabschiedeten eine Resolution gegen den Krieg in der Ukraine und gedachten der Kriegsopfer.

TARIFRUNDE METALL UND ELEKTRO

120 Aktive aus 25 Betrieben starten kraftvoll in die Tarifrunde

23.03.2022 | Gemeinsam mit Bezirksleiterin Birgit Dietze starteten rund 120 Aktive aus 25 Betrieben der IG Metall Berlin in die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. „Unsere Zukunft wird lebenswert sein, wenn wir sie selbst gestalten“, sagte Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin zu Beginn.

Pressemitteilung vom 22. März 2022

Mit Tesla-Start baut Ostdeutschland globale Vorreiterrolle bei E-Mobilität weiter aus

22.03.2022 | Der Produktionsstart von Tesla in Brandenburg ist nach den Worten von IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze eine „gute Nachricht für alle mit Interesse an einer starken Industrie in Deutschland“. „In Grünheide arbeiten die Beschäftigten als Pioniere der Elektromobilität in einem weltweit führenden Werk an der Antriebstechnik des 21. Jahrhunderts“, so Dietze. „Diese Innovationskraft und die hohe Produktivität sind eine wichtige Voraussetzung für gute Arbeitsbedingungen und gute Löhne in Deutschland.“

Tesla startet in Brandenburg

Mit Tesla-Start baut Ostdeutschland globale Vorreiterrolle bei E-Mobilität aus

22.03.2022 | Der Produktionsstart von Tesla in Brandenburg ist nach den Worten von IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze eine „ausgezeichnete Nachricht für alle mit Interesse an einer starken Industrie in Deutschland“. „In Grünheide arbeiten die Beschäftigten als Pioniere der Elektromobilität in einem weltweit führenden Werk an der Antriebstechnik des 21. Jahrhunderts“, so Dietze. „Diese Innovationskraft und die hohe Produktivität sind eine wichtige Voraussetzung für gute Arbeitsbedingungen und gute Löhne in Deutschland.“

BETRIEBSRATSWAHLEN 2022

„Der Betriebsrat steht in den kommenden Jahren vor enormen Herausforderungen“

18.03.2022 | ZF Getriebe in Brandenburg an der Havel ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen in der Region. Als traditioneller Automobilzulieferer steht der Konzern – mit Stammsitz in Friedrichshafen – jedoch vor tiefgreifenden Veränderungen. Der Betriebsratsvorsitzende Sandro Hoffmann schildert, was der Betriebsrat unternimmt, um die Kolleginnen und Kollegen auf die anstehende Transformation vorzubereiten und für den Wandel fit zu machen.

Energiekosten

Energiepreise nicht mehr tragbar: Beschäftigte brauchen rasche, deutliche Entlastung

16.03.2022 | In der Debatte um einen sozialen Ausgleich für die extrem gestiegenen Energiekosten drängt die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen die Bundesregierung zu einer schnellen und mutigen Entscheidung. „Gerade in vielen ostdeutschen Regionen mit langen Arbeitswegen und relativ niedrigen Löhnen können die Menschen nicht mehr lange ohne eine Entlastung durchhalten“, sagte IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze. „Die Bundesregierung muss jetzt rasch und entschlossen handeln. Die Tarifpolitik wird im Laufe des Jahres zusätzlich die Kaufkraft stabilisieren.“

PRESSEMITTEILUNG VOM 16. MÄRZ 2022

Energiepreise nicht mehr tragbar: Beschäftigte brauchen rasche, deutliche Entlastung

16.03.2022 | In der Debatte um einen sozialen Ausgleich für die extrem gestiegenen Energiekosten drängt die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen die Bundesregierung zu einer schnellen und mutigen Entscheidung. „Gerade in vielen ostdeutschen Regionen mit langen Arbeitswegen und relativ niedrigen Löhnen können die Menschen nicht mehr lange ohne eine Entlastung durchhalten“, sagte IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze. „Die Bundesregierung muss jetzt rasch und entschlossen handeln. Die Tarifpolitik wird im Laufe des Jahres zusätzlich die Kaufkraft stabilisieren.“

Friedensdemonstrationen in Deutschland

Gewerkschafter*innen demonstrieren bundesweit gegen den Krieg

13.03.2022 | "Stoppt den Krieg": Unter diesem Motto sind am Sonntag Metaller*innen in einem breiten Bündnis mit anderen Gewerkschaften, Kirchen, Umwelt- und Friedensverbänden in zahlreichen Städten auf die Straße gezogen, um gegen den russischen Angriff auf die Ukraine protestieren. Zu den Friedenskundgebungen versammelten sich die Menschen unter anderem in Berlin, Leipzig und Cottbus sowie in Stuttgart, Hamburg und Frankfurt am Main.

Aufruf von IG Metall und Gesamtmetall

Metaller*innen gedenken mit Schweigeminute in Betrieben der Kriegsopfer

11.03.2022 | Heute um 11.00 Uhr ruhte die Metallindustrie überall in Deutschland und auch in unserem Bezirk. Mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Krieges in der Ukraine setzten Metaller und Metallerinnen ein starkes Zeichen des Mitgefühls und der Solidarität mit den betroffenen Menschen und für den Frieden. Sie folgten damit einem gemeinsamen Aufruf von Arbeitgebern und Gewerkschaften, von Gesamtmetall und IG Metall.

TEXTILINDUSTRIE OST

Erste Verhandlungsrunde endet ohne Ergebnis

11.03.2022 | Ergebnislos trennten sich Arbeitgeber und IG Metall nach der ersten Verhandlungsrunde für die Textilindustrie Ost. „Wir leben in schwierigen Zeiten. Die Arbeitgeber können aber nicht einfach alle Lasten und Risiken auf die Beschäftigten abwälzen", sagt IG Metall-Verhandlungsführerin Stefanie Reimer. Die 2. Tarifverhandlung findet am 29. März 2022 in Meerane statt.

Gemeinsamer Aufruf von IG Metall und Gesamtmetall

Mit Schweigeminute in den Betrieben Opfern des Krieges gedenken

10.03.2022 | Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall und die Gewerkschaft IG Metall rufen gemeinsam die Betriebe und die Beschäftigten in den Unternehmen der deutschen Metall- und Elektroindustrie zu einer Schweigeminute für die Opfer des Ukraine-Krieges auf. Am Freitag, 11. März 2022, um 11 Uhr wollen wir gemeinsam der Opfer des von Russlands Präsident Wladimir Putin ausgehenden Angriffskriegs gedenken und so ein Zeichen für Frieden in der Ukraine setzen.

Angleichung Ost

Siemens macht Weg zur 35 Stunden-Woche im Osten frei

10.03.2022 | Die Siemens-Betriebsräte haben mit der Firmenleitung einen verbindlichen Rahmen für die Einführung der 35 Stunden-Woche im Osten ausgehandelt. Demnach sinkt die Arbeitszeit in Berlin-Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schrittweise bis Oktober 2026 auf 35 Stunden die Woche. IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze würdigte die Vereinbarung als „weiteren Durchbruch im Ringen um gleiche Arbeitsbedingungen in ganz Deutschland“.

PRESSEMITTEILUNG VOM 10. MÄRZ 20222

Siemens macht Weg zur 35 Stunden-Woche im Osten frei

09.03.2022 | Die Siemens-Betriebsräte haben mit der Firmenleitung einen verbindlichen Rahmen für die Einführung der 35 Stunden-Woche im Osten ausgehandelt. Demnach sinkt die Arbeitszeit in Berlin-Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schrittweise bis Oktober 2026 auf 35 Stunden die Woche. IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze würdigte die Vereinbarung als „weiteren Durchbruch im Ringen um gleiche Arbeitsbedingungen in ganz Deutschland“.

Großdemo für Frieden: Sonntag ab 12 Uhr

Stoppt den Krieg! Frieden und Solidarität für die Menschen in der Ukraine

09.03.2022 | Die russische Führung setzt ihren völkerrechtswidrigen Angriffskrieg im Herzen Europas fort. Dabei geht sie immer rücksichtsloser vor und droht sogar mit einem Atomkrieg. Hunderttausende werden dagegen am kommenden Sonntag hierzulande protestieren - in Berlin, Leipzig, Frankfurt am Main, Stuttgart und Hamburg. Zu den Friedenskundgebungen ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gemeinsam mit dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) und dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) auf.

BETRIEBSRATSWAHLEN 2022

„Der Betriebsrat ist ein Motor, der viel in Bewegung bringen kann“

08.03.2022 | Tanja Scholz arbeitet seit mehr als zehn Jahren bei Alstom in Hennigsdorf. Jetzt kandidiert sie erstmals als Betriebsrätin bei den anstehenden Wahlen. Bereits seit 2019 engagiert sie sich als IG Metall-Vertrauensfrau im Unternehmen. Was sie an der Aufgabe als Betriebsrätin reizt, schildert Tanja Scholz im Folgenden.

Internationaler Frauentag

Frieden, gleiche Rechte und tatsächliche Gleichstellung

07.03.2022 | Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag. An diesem Tag und an weiteren 364 Tagen im Jahr wünschen sich Frauen den Frieden, gleiche Rechte und tatsächliche Gleichstellung. Die Internationale Frauenkonferenz in Kopenhagen beschloss 1910 einstimmig, neben den 1. Mai einen eigenen Kampf- und Forderungstag für Frauen jährlich einzuführen. In Erinnerung an die Ereignisse von 1917 wurde 1921 der 8. März als Internationaler Frauentag festgelegt. In diesem Jahr sind wir Frauen, junge Frauen, Frauen in den Betrieben oder im Ruhestand mit unseren Gedanken bei den Menschen, den Frauen in der Ukraine. Krieg war, ist und wird nie die richtige Antwort auf gesellschaftliche Konflikte sein.

Unsere Social Media Kanäle