Elektrohandwerk

Mehr Geld für alle Auszubildenden im Elektrohandwerk ab September

  • 13.07.2016
  • bg
  • Aktuelles, Elektrohandwerk

Die rund 1.500 Auszubildenden im Elektrohandwerker in Berlin und Brandenburg können sich über mehr Geld freuen: Ab September 2016 gelten neue Tarife mit höheren Vergütungen. Der Tarifvertrag gilt nun auch verbindlich für alle Betriebe der gesamten Branche, gleichgültig ob der Betrieb Mitglied in der Innung ist oder nicht.

Foto: Fotolia

Für jedes Ausbildungsjahr gibt es monatlich 30 Euro mehr als im Jahr zuvor. Wer also im September dieses Jahres seine Ausbildung beginnt, bekommt anfangs 580 Euro monatlich und am Ende seiner Ausbildungszeit - im Jahr 2019 - 820 Euro im Monat im vierten Ausbildungsjahr.

Die IG Metall und der Landesinnungsverband Elektrotechnische Handwerke Berlin Brandenburg (LIV) hatten die neuen Tarifentgelte und Ausbildungsvergütungen für Berlin und Brandenburg bereits 2015 für die Innungsbetriebe ausgehandelt.


Tarifeinkommen für Azubis gelten für alle Betrieb verbindlich


Nach dem Willen der Tarifvertragsparteien sollten die tariflichen Ausbildungsvergütungen von den Arbeitsministerien erneut als allgemeinverbindliche Tarifentgelte für die gesamte Branche übernommen werden. Deshalb wurde die Allgemeinverbindlichkeit beantragt.


Die Arbeitsministerien beider Bundesländer sind dem gemeinsamen Antrag der IG Metall und der Landesinnungsverbände gefolgt. Die Ausbildungsvergütungen sind bis 31. Dezember 2019 allgemeinverbindlich.


Die Auszubildendenvergütungen werden ab dem Jahr 2016 jeweils zu Beginn des Ausbildungsjahres im September um jeweils 30 Euro pro Monat angehoben. Die Vergütung im ersten Ausbildungsjahr erhöht sich somit von derzeit 550 Euro auf 670 Euro im Jahr 2019. Im vierten Ausbildungsjahr von 700 Euro auf dann 820 Euro monatlich. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 31.12.2019.

 

Ausbildungsvergütungen

 

                                   2016       2017       2018       2019

1. Ausbildungsjahr      580 €       610 €       640 €       670 €
2. Ausbildungsjahr      630 €       660 €       690 €       720 €
3. Ausbildungsjahr      680 €       710 €       740 €       770 €
4. Ausbildungsjahr      730 €       760 €       790 €       820 €
               


Der Tarifvertrag enthält Perspektiven und setzt ein wichtiges Signal an die junge Generation, einen Beruf im Elektrohandwerk zu ergreifen. Gute Tariflöhne sind ein Erfolgsfaktor für alle Betriebe und deren Nachwuchs. Die Allgemeinverbindlichkeit der künftigen Einkommen ist zudem ein wirksames Mittel gegen Lohndumping und Schmutzkonkurrenz in der Branche.

Von der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifwerke im Elektrohandwerk profitieren rund 13 000 Beschäftigte des Elektrohandwerks in Brandenburg und etwa 12 000 in Berlin sowie rund 1500 Auszubildende. Die Entgelte steigen bis Ende 2019 jährlich weiter.

 

Bundesanzeiger vom 14.06.2016:
BAnz AT 12.07.2016 B6 für Berlin und
BAnz AT 12.07.2016 B7 für Brandenburg


igmetall-bbs.de/Handwerk



Tarif

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall