Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

Tarifrunde Holz und Kunststoff Sachsen

Druck zeigte Wirkung: Mehr Geld für die Beschäftigten der sächsischen Holz- und Kunststoffindustrie

02.12.2021 | Der Tarifkonflikt in der sächsischen Holz-, Kunststoff- und Schreibgeräteindustrie ist beendet. Nach knapp achtstündiger Verhandlung – coronabedingt per Videoschaltung – haben sich IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie Sachsens e.V. in den Abendstunden des 30. November in der dritten Tarifverhandlung geeinigt. Beschäftigte und Auszubildende bekommen mehr Geld und eine Coronaprämie. Der Druck, den die Beschäftigten vor der dritten Verhandlungsrunde mit betrieblichen Aktionen aufgebaut haben, hat Wirkung gezeigt.

Pressemitteilung vom 2. Dezember 2021

Tarifkonflikt der sächsischen Holz- und Schreibgeräteindustrie beendet! 595 Euro Netto-Coronaprämie und bis zu 7,2 Prozent mehr Geld

02.12.2021 | Nach knapp achtstündiger Verhandlung per Videoschaltung wurde in den Abendstunden des 30. November der Tarifkonflikt in der sächsischen Holz- und Kunststoffindustrie in der dritten Runde beendet. Die IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie Sachsen e.V. (VHKS) einigten sich am Dienstagabend auf Einkommenserhöhungen in der Holzindustrie ab Mai 2022 in zwei Schritten um 5,5 Prozent, die Einkommen der Schreibgerätehersteller steigen um 7,2 Prozent.

55plus

Was mache ich mit meiner Zeit ohne Arbeitszeit?

30.11.2021 | Für viele IG Metallerinnen und Metaller beginnt im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen bald der verdiente Ruhestand. Viele neue Fragen gewinnen an Bedeutung, mit denen man sich gern mit Gleichgesinnten austauschen möchte. Vom 22. bis 24. November nahmen 13 Kolleginnen und Kollegen am Seminar "Nimm Dir Zeit für Bildung auch mit 55plus", teil. Neben den Fragen "Was mache ich mit meiner Zeit ohne Arbeitszeit?" bewegte den meisten Mitgliedern das Thema Rente. Natürlich gab es auf die mitgebrachten Fragen, wie zum Beispiel Berechnung der Rente Ost und West, wann genau sollte ein Rentenantrag gestellt werden oder Hinzuverdienstgrenzen bei vorgezogenen Renten, Antworten.

Coronaregeln im Betrieb

3G am Arbeitsplatz – wichtige Informationen für Beschäftigte

25.11.2021 | Das neue Infektionsschutzgesetz mit Neuerungen auch für Beschäftigte ist am 24. November in Kraft getreten. Auch am Arbeitsplatz gilt seither die 3G-Regel. Das bedeutet für die Kolleginnen und Kollegen, dass sie ihren Betrieb nur dann betreten dürfen, wenn sie geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind. Was bedeutet das? Und wie wird das in den Betrieben umgesetzt?

Tarifrunde Holz und Kunststoff Sachsen

Holz- und Kunststoffindustrie Sachsen: Zweite Tarifverhandlung endete ohne Fortschritt

24.11.2021 | Die zweite Tarifverhandlung für die sächsische Holz- und Kunststoffindustrie endete ergebnislos und ohne jeden Fortschritt. Während die Tarifrunde bundesweit nahezu abgeschlossen ist, haben die Arbeitgeber in Sachsen kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt, die Tarifergebnisse der übrigen Bundesländer ignoriert und den Konflikt kräftig angeheizt.

Mitbestimmung

IG Metall begrüßt Startschuss für die Betriebsratswahl bei Tesla

23.11.2021 | Noch bevor der erste Tesla in Grünheide vom Band gerollt ist, haben sieben Beschäftigte der neuen Gigafactory am Montagabend, 22. November, den ersten Schritt in Richtung Betriebsratswahl gemacht. Sie haben für den 29. November zur Wahl eines Wahlvorstands eingeladen. Die IG Metall begrüßt den Startschuss zur Betriebsratswahl bei Tesla.

Neue Corona-Regelung

3G im Betrieb: Was ist zu beachten? Aktuelle Stunde des IG Metall-Bildungszentrums

22.11.2021 | Die Inzidenzen steigen, ebenso die Hospitalisierungsrate – die Coronalage spitzt sich zu. Ab Mittwoch, 24. November, sind die Arbeitgeber verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die 3G-Regel konsequent umgesetzt wird. Das bedeutet: Nur noch Geimpfte, Genese oder Getestete dürfen ihre Arbeitsstätte aufsuchen. Und: Ungeimpfte benötigen eine offizielle Testbescheinigung, ein unbeaufsichtigter Selbsttest in den eigenen vier Wänden reicht nicht mehr. Was bedeutet das? Antworten gibt es per Zoom in einer aktuellen Stunde des IG Metall-Bildungszentrums Berlin am Dienstag, 23. November, ab 18 Uhr.

Mercedes-Benz in Berlin-Marienfelde

Zukunft für das Mercedes-Benz Werk in Berlin

18.11.2021 | Der 18. November 2021 ist ein guter Tag in der Industriegeschichte Berlins. Das Daimler-Management hat am Donnerstag die komplette Transformation für das Mercedes-Benz Werk verkündet. Der elektrische Hochleistungsmotor wird künftig in Berlin entwickelt und produziert.

Pressemitteilung vom 17. November 2021

Sattes Plus für Berliner Tischlergesellen und Auszubildende

17.11.2021 | Für Beschäftigte und Auszubildende im Berliner Tischlerhandwerk gelten künftig deutlich attraktivere Tariflöhne. Darauf haben sich die IG Metall und die Tischler-Innung bereits im Oktober bei ihrer Tarifverhandlung geeinigt. Die Entgelte steigen in drei Stufen um rund 15 Prozent, die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls. Außerdem haben sich die Tarifvertragsparteien auf eine steuerfreie Coronaprämie für die Gesellen verständigt.

Tarifrunde im Tischlerhandwerk

Tarifabschluss: Sattes Plus für Tischler und Auszubildende

17.11.2021 | Beschäftigte und Auszubildende im Berliner Tischlerhandwerk haben Grund zur Freude. Im Tischlerhandwerk gelten künftig faire und deutlich attraktivere Tariflöhne. Darauf haben sich die IG Metall und die Tischler-Innung bereits im Oktober bei ihrer Tarifverhandlung geeinigt. Die Entgelte steigen in drei Stufen, die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls. Außerdem haben sich die Tarifvertragsparteien auf eine steuerfreie Coronaprämie für die Gesellen verständigt.

Urlaubsplanung 2022

Brückentage geschickt in die Urlaubsplanung einbeziehen

15.11.2021 | Wer jetzt seinen Urlaub für 2022 plant, der sollte einen Blick in den Kalender werfen. Denn geschicktes Einsetzen von Urlaubstagen rund um die sogenannten Brückentage verspricht ein verlängertes Wochenende von vier Tagen.

Angleichung Ost

Die Arbeitszeitmauer bröckelt – jetzt auch in Sachsen-Anhalt

12.11.2021 | Die Arbeitszeitmauer in Ostdeutschland wird löchriger. Nachdem es der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen als erstem Bezirk im Sommer gelungen ist, mit den Arbeitgeberverbänden für Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) einen tariflichen Rahmen für die betrieblichen Angleichungsprozesse zu vereinbaren, wurde nun auch für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt der Weg zur Angleichung der Arbeitszeit geebnet.

IG Metall-Quiz

Ausbildungsende in Sicht – Zeit, um Entscheidungen zu treffen

11.11.2021 | Die Ausbildung neigt sich dem Ende zu, eine intensive Zeit liegt hinter den Auszubildenden. Was kommt danach? Welche Rechte und welche Pflichten haben die künftigen Ausgelernten? Die neue Folge unseres IG Metall-Quiz gibt Antworten.

Branchentreffen

Beschäftigte der Textilen Dienste blickten auf aktuelle Herausforderungen

09.11.2021 | Branchentreffen reloaded: Nach langer Pause haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Textilen Dienste im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen am 4. November in Berlin erstmals wieder getroffen. Sie tauschten sich über Möglichkeiten der Betriebsratsarbeit in Coronazeiten aus, nahmen die tarifpolitische Entwicklung ihrer Branche und die nächste Tarifrunde im Jahr 2023 in den Blick.

Angleichung Ost

35-Stunden-Woche für die Beschäftigten bei BMW in Leipzig ab 1. Januar 2026

05.11.2021 | Die lange strittige Frage der 35-Stunden-Woche für die 5.500 Beschäftigten im BMW-Werk Leipzig ist gelöst. Nachdem vor gut einem Monat auch bereits für die Porsche-Beschäftigten in Leipzig eine Lösung gefunden worden war, haben sich IG Metall, Betriebsrat und BMW-Geschäftsführung nun ebenfalls auf die schrittweise Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit bis 2026 verständigt. In drei Schritten sinkt die Wochenarbeitszeit am Standort Leipzig von derzeit 38 auf dann 35 Stunden, wie sie auch für die BMW-Werke in Westdeutschland üblich ist.

Pressemitteilung vom 5. November 2021

35-Stunden-Woche für die Beschäftigten bei BMW in Leipzig ab 1. Januar 2026

05.11.2021 | Die lange strittige Frage der 35-Stunden-Woche für die 5.500 Beschäftigten im BMW-Werk Leipzig ist auch hier gelöst. IG Metall, Betriebsrat und Geschäftsführung haben sich auf die schrittweise Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit bis 2026 verständigt. In drei Schritten sinkt die Wochenarbeitszeit am Standort Leipzig von derzeit 38 auf dann 35 Stunden, wie sie auch für die BMW-Werke in Westdeutschland üblich ist.

FAQ Wasserstoff

Wasserstoff – Schlüssel zur Klimaneutralität

04.11.2021 | Die IG Metall fordert von der künftigen Bundesregierung den Aufbau einer tragfähigen und nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur. Dafür haben sich Metallerinnen und Metaller aus Berlin, Brandenburg und Sachsen am 29. Oktober beim Fairwandel-Aktionstag der IG Metall im Berliner Regierungsviertel neben anderen Forderungen stark gemacht. Aus gutem Grund: Denn Wasserstoff spielt auf dem Weg zur Klimaneutralität eine entscheidende Rolle. Wie? Und wer soll den Zukunftsstoff produzieren? Oder: Wie wird das flüchtige Gas transportiert? Hier gibt es Antworten.

55plus

Vertrauensleute im Austausch zum Thema 55plus

04.11.2021 | Vertrauensleute aus Berlin, Brandenburg und Sachsen trafen sich im Bildungszentrum Berlin zum Thema 55plus und tauschten ihre Erfahrungen aus. Dabei spielten die Themen Altersteilzeit, gesund in die Rente zu kommen und alters- bzw. alternsgerechte Arbeitsplätze eine große Rolle für die Teilnehmer. Ein großer Werkzeugkoffer wurde übergeben. Bei den anstehenden Betriebsratswahlen 2022 wird in den Betrieben der Generationswechsel mit vorbereitet. Die Vertrauensleute informierten sich auch über die außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit, damit sie Antworten zur Gewerkschaftsarbeit im Ruhestand den Mitgliedern geben können.

Aktionstag - 29.10.2021

Einfluss auf die Koalitionsgespräche nehmen

02.11.2021 | Am 29.10.2021 rief die IG Metall zu einem Bundesweiten Aktionstag unter dem Motto: FAIRWANDEL GEHT NUR MIT DIR! auf. Mehrere Hundert IG Metallerinnen und Metaller aus den Betrieben und aus dem Bereich der Senioren und Erwerbslosen sind diesem Aufruf gefolgt. Die Menschen wollen den notwendigen Wandel zu einer klimafreundlichen Industrie sozial, ökologisch und demokratisch mitgestalten. Es geht um viel, um sehr viel, unter anderem um sichere Arbeits- und Ausbildungsplätze. Jetzt heißt es, Einfluss auf die Koalitionsverhandlungen zu nehmen und die notwendigen Rahmenbedingungen, Investitionen und Finanzen von der Politik einzufordern. Aber auch, die Arbeitgeber in die Pflicht zu nehmen.

Audio-Podcast ARBEITSWELTEN

Neue Podcast-Staffel: Mit den ARBEITSWELTEN in die Zukunft

02.11.2021 | Die ARBEITSWELTEN sind wieder da! Der Podcast der IG Metall-Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen geht in die nächste Runde – mit neuem Intro und neuem Format. In der vierten Staffel schaut Philipp Eins nach dieser wegweisenden Bundestagswahl und ihrer Bedeutung für die Politik der kommenden Jahre gemeinsam mit jungen Aktivistinnen und Aktivisten sowie jungen Politikerinnen und Politikern in die Zukunft. Sie sprechen über ihre Vorstellungen von Fortschritt und welche Rolle gewerkschaftliche Werte wie Solidarität oder Gerechtigkeit dabei spielen.

Wirtschafts- und Strukturpolitik

Der Bezirk auf dem Weg ins Elektromobilitätszeitalter ist Thema des neuen „prägnant“

01.11.2021 | Wie ist der Klimawandel aufzuhalten? Diese Frage wird eines der zentralen Themen in den Koalitionsverhandlungen für eine neue Bundesregierung sein. Klar ist: Ohne Transformation der Industrie ist der Klimawandel nicht zu schaffen, der Erfolg entscheidet sich in den Regionen vor Ort. Wie ist der Bezirk für die Herausforderungen des Elektromobilitätszeitalters aufgestellt? Die 15. Ausgabe des bezirklichen Newsletters „prägnant“ gibt Antworten.

Unsere Social Media Kanäle