Meldungen: Tarif

Tarifrunde Kfz-Handwerk

Skandal-Vorschlag der Arbeitgeber! Jetzt reicht es aber!

20.05.2019 | Keine Lösung in Sicht: Auch die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten im Brandenburger Kfz-Handwerk endete ergebnislos. IG Metall und Kfz-Arbeitgeber haben am Freitag, 17. Mai, die Angleichung der Brandenburger Einkommen an die von Berlin verhandelt. Nach vier Stunden wurden die Gespräche abgebrochen und vertagt.

Angleichung Arbeitszeit Ost

Tarifkommissionen fordern: Unsere flexible Arbeit braucht die 35!

16.05.2019 | Am 16. Mai tagten die Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie aus ganz Ostdeutschland erstmals gemeinsam in Berlin. Kurz vor dem 4. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland am 21. Mai lautete die klare Botschaft: „Unsere flexible und gute Arbeit braucht die 35-Stundenwoche! Wir sind selbstbewusste Belegschaften und keine Bittsteller!“

Angleichung Arbeitszeit Ost

Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer bei der Aktionswoche

13.05.2019 | Am Samstag, 11. Mai 2019, zeigte auch Michael Kretschmer, Sachsens Ministerpräsident, auf einer Aktivenkonferenz in Bautzen mit mehr als 100 aktiven Gewerkschaftern sein Herz für die „35“. Dem Ministerpräsidenten wurde eine Resolution überreicht mit vielen Forderungen – unter anderem für die Absenkung der Arbeitszeit und eine politische Willensbekundung zu mehr Tarifbindung und Mitbestimmung im Betrieb.

Angleichung Arbeitszeit Ost

35 reicht! Beschäftigte demonstrieren auch am fünften Aktionstag Entschlossenheit

10.05.2019 | Die Beschäftigten in der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie haben auch am Freitag, 10. Mai, nicht locker gelassen und sich mit Einfallsreichtum an der Aktionswoche der IG Metall beteiligt. Tenor: Wir lassen nicht locker, bis wir die Angleichung der Arbeitszeit Ost erreicht haben.

Angleichung Arbeitszeit Ost

Weitere Aktionen in den Betrieben für die Angleichung der Arbeitszeit

09.05.2019 | Viele Beschäftigte aus vielen Betrieben - eine Botschaft: 35 reicht! Auch am Donnerstag, 9. Mai, haben die Kolleginnen und Kollegen ihre Aktionen im Bezirk für die Angleichung der Arbeitszeit fortgeführt.

Angleichung Arbeitszeit Ost

35 reicht! Aktionen zur Angleichung der Arbeitszeit Ost fortgesetzt

08.05.2019 | Die Aktionen der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk haben weiter kräftig an Fahrt aufgenommen. Eindrucksvoll haben die Kolleginnen und Kollegen sich auch am Mittwoch, 8. Mai, für die Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland an das West-Niveau engagiert.

Aktionstage im Kfz-Handwerk

Beschäftigte in Kfz-Werkstätten und Autohäusern machen mit Aktionen Druck

08.05.2019 | Die Beschäftigten im Kfz-Handwerk haben die Aktionstage genutzt, um Druck hinter ihre Forderungen in der laufenden Tarifrunde zu bringen. In zahlreichen Werkstätten und Autohäusern beteiligten sich die Kolleginnen und Kollegen mit Inforunden an den Aktionstagen der IG Metall.

Angleichung Arbeitszeit Ost

Mit 16 Millionen Stunden in Vorleistung – zweiter Aktionstag zur Angleichung

07.05.2019 | Es herrscht Unruhe in den Betrieben der ostdeutschen Metall- und Elektroindustrie. Die Belegschaften machten sich auch am zweiten Tag der Aktionswoche kraftvoll für die Angleichung der Arbeitszeit im Osten an das West-Niveau stark.

Aktionstage im KFZ-Handwerk

Beschäftigte bei Brandenburger Automobil in Nauen protestieren für gerechtere Bezahlung

07.05.2019 | Die Beschäftigten der Brandenburgischen Automobil GmbH in Nauen haben am Montag, 6. Mai, ein deutliches Zeichen für ihre Forderungen in der laufenden Tarifrunde im Kfz-Handwerk gesetzt. Sie beteiligten sich mit einer Informationsrunde vor den Toren ihres Betriebs in der Hamburger Straße an den Aktionstagen des IG Metall-Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen.

Angleichung Arbeitszeit Ost

35 jetzt! Aktionswoche der IG Metall zur Angleichung der Arbeitszeit gestartet

06.05.2019 | In der Auseinandersetzung um die Angleichung der Wochenarbeitszeiten in Ostdeutschland an den Westen ist die IG Metall am Montag, 6. Mai, in eine Aktionswoche gestartet. Im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen beteiligen sich bis zum Freitag, 10. Mai, Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 20 Betrieben der Metall- und Elektroindustrie an den Aktionstagen.

Tarifrunde Kfz-Handwerk

Kfz-Arbeitgeber provozieren in erster Verhandlung – jetzt gibt's Druck!

30.04.2019 | Eine Einigung in der Tarifauseinandersetzung im Kfz-Handwerk ist noch lange nicht in Sicht. Die Tarifverhandlung am Dienstag, 30. April, mit den Arbeitgebern der Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kraftfahrzeuggewerbe (TG MDK) endete nach gerade mal zwei Stunden ergebnislos.

Textilindustrie Ost

IG Metall erzielt Tarifergebnis für die ostdeutsche Textilindustrie

30.04.2019 | Schrittweise Angleichung an die Arbeitszeit im Westen und mehr Geld: Die IG Metall und die Arbeitgeber der ostdeutschen Textilindustrie haben sich nach 14-stündiger Verhandlung bis in den frühen Morgen in Meerane auf einen Tarifabschluss für die rund 16.000 Beschäftitgten in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geeinigt.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

Roter Mittwoch im BMW-Werk in Leipzig

18.04.2019 | Rote T-Shirts an allen Bändern im BMW Werk in Leipzig. Der Mittwoch ist zum Aktionstag im Werk ausgerufen worden. Am Roten Mittwoch tragen alle aktiven Metallerinnen und Metaller im Werk die Botschaft bei der Arbeit auf ihren Shirts: „35 – Reicht – Keine Zeit für neue Mauern“. Auf dem Weg zur 35-Stundenwoche in Ostdeutschland nehmen die Aktionen Fahrt auf.

Textilindustrie Ostdeutschland

Dritte Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Textilindustrie Ost ergebnislos beendet

17.04.2019 | Am 17. April wurde in Zwickau die dritte Tarifverhandlung für die Tarifrunde der Textilindustrie Ostdeutschlands ohne Ergebnis beendet, ein verhandelbares Angebot der Arbeitgeber liegt bis dato nicht vor. Auch dieser Verhandlungstermin wurde wieder durch betriebliche Aktionen lautstark begleitet. Ein nächster Termin wurde für Montag, 29. April in Meerane vereinbart.

Angleichung der Arbeitszeit Ost - Tarifkommission

Arbeitgeber legen Vorschlag auf den Tisch

16.04.2019 | Die ostdeutschen Tarifvertragsparteien der Metall- und Elektroindustrie haben am 15. März in Berlin und am 10. April in Radebeul Tarifgespräche zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland geführt. Im zweiten Gespräch haben die Arbeitgeber ihr Angebot vorgelegt. Die IG Metall hatte bereits im März tarifliche Lösungen vorgeschlagen.

Pressemitteilung vom 13. April 2019

„Die Arbeitgeber in der Textilindustrie Ost sind in der sozialen Verantwortung!“ - Tarifauftakt Textilindustrie Ost in Chemnitz

13.04.2019 | Rund 250 Metallerinnen und Metaller haben sich am Samstagmorgen, 13. April 2019, im Kongresszentrum in Chemnitz zum Tarif-Auftakt der Textilindustrie Ostdeutschlands versammelt. In den Tarifverhandlungen fordert die IG Metall 6 Prozent mehr Geld und die schrittweise Verkürzung der Arbeitszeit von 40 auf 37 Stunden – und damit die Angleichung an die Arbeitszeitregelung in Westdeutschland.

Tarifrunde Kfz-Handwerk

Brandenburgs Kfz-Handwerk muss raus aus der Billig-Lohnzone!

11.04.2019 | Nach rund sechsstündiger Verhandlung mit den Kfz-Arbeitgebern am Mittwoch, 10. April, bleibt die Angleichung der Brandenburger Einkommen an das Berliner Niveau weiter ohne Ergebnis. Die Arbeitgeber zeigten sich jedoch am Ende zumindest lösungswillig.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

Zweites Tarifgespräch Arbeitszeit Ost: Arbeitgeber legen Vorschlag auf den Tisch!

10.04.2019 | Am 10. April hat in Dresden das zweite Tarifgespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland unter Beteiligung aller ostdeutschen Tarifvertragsparteien der Metall- und Elektroindustrie stattgefunden. Nachdem die IG Metall bereits tarifliche Lösungen vorgeschlagen hatte, haben die Arbeitgeber ihre Vorstellungen der Rahmenbedingungen für die Arbeitszeitverkürzung Ost vorgetragen.

Stahl

ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt bleibt eigenständig

05.04.2019 | Am heutigen Freitagmorgen hat der Aufsichtsrat der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt im Einvernehmen mit der Konzernspitze darüber entschieden, die gesellschaftsrechtliche Eigenständigkeit des Standortes zu erhalten. Die Beschäftigten am Standort wurden in einer Betriebsversammlung am Mittag darüber informiert, dass damit auch die Mitbestimmung und die Zukunft des Standortes eine klare Perspektive haben.

8. Brandenburger Betriebsrätekonferenz

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke forderte mehr Tarifbindung und Angleichung der Arbeitsbedingungen

04.04.2019 | „Wir brauchen in Brandenburg eine höhere Tarifbindung“, forderte Dietmar Woidke, Brandenburgs Ministerpräsident, am Donnerstag, 4. April, auf der 8. Brandenburger Betriebsrätekonferenz in der Potsdamer Staatskanzlei. Zugleich sprach er sich für die Angleichung der Arbeitsbedingungen im Osten an das Westniveau aus.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

"35 jetzt!" - 1000 Mercedes-Beschäftigte in Ludwigsfelde fordern die Angleichung der Arbeitszeit

04.04.2019 | „Reißt die Arbeitszeitmauer ein!“ Rund 1000 Beschäftigte der Früh- und Spätschicht von Mercedes Benz in Ludwigsfelde haben auf ihrer Betriebsversammlung am Donnerstag, 4. April, ein deutliches Zeichen zur 35-Stunden-Woche gesetzt. Unterstützung erfuhr die Belegschaft von Michael Brecht, Konzern- und Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Daimler AG.

Textilindustrie Ost

Kaum Bewegung bei Arbeitgebern - zweite Tarifverhandlung Textil Ost ohne Ergebnis vertagt

03.04.2019 | Am 3. April wurde die zweite Tarifverhandlung für die rund 16.000 Beschäftigten der Textilindustrie Ost in Chemnitz ohne Ergebnis vertagt. Mit lautstarken betrieblichen Aktionen vor Ort signalisierten die Kolleginnen und Kollegen, dass sie nachdrücklich hinter den Forderungen der IG Metall stehen. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld und die Einführung der 37-Stunden-Woche auch im Osten.

Holz und Kunststoff

Zukunftslösung für den Standort Klenk Holz in Baruth vereinbart

03.04.2019 | Nach zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen haben sich IG Metall, Betriebsrat und die Geschäftsleitung auf eine Zukunftslösung für den Ausbau des Werkes in Baruth verständigt und Ende März die Verträge unterzeichnet. Die Beschäftigten wurden in einer Betriebsversammlung über die Vereinbarung informiert. Weitere Tarifgespräche über eine Eingruppierung und das zusätzliche Urlaubs- sowie Weihnachtgeld wurden verabredet.

Textile Dienstleistungen

Textile Dienstleistungen – Gespräche zur Angleichung der Arbeitsbedingungen haben begonnen

29.03.2019 | Der erste Schritt auf dem Weg zur Angleichung der tariflichen Arbeitsbedingungen zwischen Ost und West ist gemacht. Am 28. März hat das erste Gespräch mit dem Arbeitgeberverband in Frankfurt am Main in konstruktiver Atmosphäre stattgefunden.

Unsere Social Media Kanäle