Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

Pressemitteilung vom 11. Januar 2022

IG Metall erwartet vor dritter Tarifrunde einen Ruck der Arbeitgeber in der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie Berlin-Brandenburg

11.01.2022 | Am 12. Januar geht der Tarifkonflikt in der boomenden holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie in Berlin-Brandenburg in die dritte Verhandlungsrunde. Für die IG Metall ist eine Angleichung der Einkommen auf das übliche Branchenniveau unerlässlich. Die Arbeitgeber blieben bislang ohne Angebot.

Holz und Kunststoff

Dritte Tarifrunde soll Abschluss für Berlin-Brandenburg bringen – IG Metall erwartet Ruck von Arbeitgebern

11.01.2022 | Alle anderen Tarifgebiete haben in der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie schon einen Abschluss erzielt. Vor der dritten Tarifrunde in Berlin-Brandenburg drängt die IG Metall auch für die Region auf einen Abschluss. Dafür aber muss eine Angleichung der Einkommen an das übliche Branchenniveau her. Bislang sind die Arbeitgeber dazu nicht bereit.

AGA Berlin

Rückblick auf 2021- Seniorenarbeitskreis Berlin

10.01.2022 | Man kann auch mit Corona einen Jahresplan im gewohntem Terminraster erstellen, nur klappt das dann leider nicht so wie geplant. Statt der fünf üblichen Mitgliederversammlungen konnte der Seniorenarbeitskreis Berlin in 2021 nur eine einzige zum Thema "Pflege in Not" durchführen. Vom Senioren-Report, der immer zeitgleich zu den Mitgliederversammlungen erscheint, wurden termingerecht fünf Ausgaben erstellt. Als Ersatz für die Mitgliederversammlungen hatten die aktiven Senioren von März bis August einmal im Monat ein dreistündiges "Info-Telefon" geschaltet. Interessierte Kolleginnen und Kollegen konnten so aktuelle Informationen zur Senioren-Arbeit abrufen. Das Angebot wurde gut angenommen.

Holz und Kunststoff

Tarifkonflikt in der Holzindustrie verschärft sich

06.01.2022 | Die Tarifrunde in der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie (HVI) spitzt sich zu. Erneut haben die Arbeitgeber kein konkretes Angebot zur Angleichung der Einkommen vorgelegt. Stattdessen beharren sie auf dem großen Abstand zu anderen Tarifgebieten. Vor der dritten Verhandlungsrunde erhöht die IG Metall den Druck.

Bilanz und Ausblick

„Gemeinsam mit voller Kraft ins Jahr 2022“

31.12.2021 | Ein weiteres Coronajahr, wegweisende Tarifrunden, wichtige Schritte zur Angleichung der Arbeitszeit in der Metall- und Elektroindustrie, die ersten Betrieben einen Fahrplan zur 35 bescheren, Bundestagswahl oder Aktionstag – 2021 war herausfordernd. Birgit Dietze, Bezirksleiterin der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen, blickt zurück auf das vergangene Jahr und auf das Tarifjahr 2022.

Ratgeber

Was ändert sich 2022?

29.12.2021 | Höhere Mindestlöhne, mehr Geld für die Pflege oder veränderte Beitragsbemessungsgrenzen in der allgemeinen Rentenversicherung: Die Bundesregierung hat für das 2022 einige Gesetzesänderungen auf den Weg gebracht. Was ändert sich für die Menschen in Deutschland ab Januar? Ein Überblick.

IG Metall-Quiz

Tarifverträge verbessern – Einkommen erhöhen – Kaufkraft stärken

27.12.2021 | Mehr Einkommen, mehr (Weihnachts-)Geschenke – Beschäftigte mit guten Tarifverträgen haben es einfach besser. Die fallen jedoch nicht vom Himmel, sondern sind von den Gewerkschaften hart erkämpft. Dabei gilt: Je besser organisiert die Beschäftigten sind, desto üppiger fällt die Bescherung aus.

Ratgeber

Muss ich Heiligabend und Silvester arbeiten?

21.12.2021 | Die Zeit zwischen den Jahren gilt traditionell als ruhige, beschauliche Zeit, in der nur arbeitet, wer Notdienst hat. Aber haben Beschäftigte wirklich frei?

Für Investitionen und Zusammenhalt

DGB Sachsen startet Kampagne zur Reform der Schuldenbremse in Sachsen

15.12.2021 | Mangelnde Investitionen in Infrastruktur, öffentliche Einrichtungen und Personal – die Schuldenbremse droht in Sachsen zur Investitionsbremse zu werden. Mit fatalen Folgen für Krankenhäuser, Kitas, Schulen oder den Ausbau der Digitalisierung. Das kann so nicht weitergehen. Der DGB Sachsen hat deshalb eine Kampagne zur Reform der Schuldenbremse in Sachsen gestartet.

Bezirksjugendausschuss

Bezirksjugend geht mit neuem Leitungskollektiv ins kommende Jahr

13.12.2021 | Der Bezirksjugendausschuss (BJA) der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen stellt sich mit einem neu gewählten Leitungskollektiv den Herausforderungen, die 2022 warten. Die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter haben zudem auch erste Vorbereitungen für das Aktivencamp der Bezirksjugend im kommenden Jahr getroffen.

Alstom

1300 Arbeitsplätze in Gefahr – IG Metall kündigt Widerstand gegen Alstom-Pläne an

10.12.2021 | Die IG Metall reagiert mit Gegenwind auf die Pläne des Alstom-Konzerns. Das französische Unternehmen hatte am 10. Dezember verkündet, an seinen deutschen Standorten massiv Stellen zu streichen. Bundesweit sollen bis zu 1300 Arbeitsplätze den Plänen des Unternehmens in den kommenden drei Jahren – überwiegend in der Produktion – zum Opfer fallen. Die im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen liegenden Standorte Hennigsdorf, Görlitz, Bautzen und im Headquarter Berlin sind besonders stark von dem geplanten Personalabbau betroffen.

Pressemitteilung vom 10. Dezember 2021

Alstom will bis zu 1300 Arbeitsplätze streichen – IG Metall kündigt Widerstand gegen die Pläne an

10.12.2021 | Die IG Metall reagiert mit Gegenwind auf die Pläne des Alstom-Konzerns, an seinen deutschen Standorten massiv Stellen zu streichen. Das französische Unternehmen hatte am Vormittag einen Transformationsplan bekannt gegeben. Dieser beinhaltet in den kommenden drei Jahren den Abbau von bis zu 1300 Stellen in Deutschland. Derzeit arbeiten an allen deutschen Standorten rund 9400 Beschäftigte. Betroffen sind von diesen Konzernplänen vor allem Arbeitsplätze in der Produktion. Die Standorte im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen sind von dem geplanten Personalabbau am stärksten betroffen: Hennigsdorf (350 bis 450 Beschäftigte), Görlitz (300 bis 400), Bautzen (100 bis 150) sowie im Headquarter Berlin (50 bis 100

Pressemitteilung vom 9. Dezember 2021

IG Metall und Innungen heben Löhne im ostdeutschen Tischlerhandwerk um rund 17 Prozent an

09.12.2021 | Die 32.000 Beschäftigten des Tischlerhandwerks in Ostdeutschland bekommen deutlich mehr Geld. Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft der Arbeitgeber für die neuen Bundesländer haben sich bereits in der ersten Verhandlungsrunde am 8. Dezember in Berlin-Schönefeld auf eine Anhebung der Einkommen und Ausbildungsvergütungen um rund 17 Prozent verständigt. Die Anhebung erfolgt in drei Schritten ab dem 1. Januar 2022.

Tarifrunde im Tischlerhandwerk

17 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten im ostdeutschen Tischlerhandwerk

09.12.2021 | 17 Prozent mehr Geld in drei Schritten: Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft Neue Bundesländer der Tischler-Arbeitgeber haben sich am 8. Dezember gleich in der ersten Verhandlungsrunde auf eine massive Anhebung der Einkommen und Ausbildungsvergütungen für die 32000 Beschäftigten des Tischlerhandwerks in Ostdeutschland geeinigt. Die Anhebung erfolgt in drei Schritten ab 1. Januar 2022.

AGA

Frohe Weihnachtszeit

09.12.2021 | Der Zauber von Weihnachten ist immer etwas ganz Besonderes und hebt sich vom Rest des Jahres ab. Genieße diese einzigartige Jahreszeit und mach das, was Dich glücklich macht. Wir wünschen Dir von ganzem Herzen eine frohe Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr.

Audio-Podcast

ARBEITSWELTEN: Mit neuer Regierung und neuen Perspektiven in die Zukunft

08.12.2021 | „Mehr Fortschritt wagen“ – unter dieser Überschrift steht der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP. Mit der Wahl von Olaf Scholz (SPD) am 8. Dezember nimmt die neue Bundesregierung ihre Arbeit endgültig auf. Was aber bedeutet eigentlich Fortschritt? Elektroautos und Windkraft statt Benziner und Kohle? Digitales Arbeiten? Und welchen Platz haben gewerkschaftliche Werte wie sozialer Zusammenhalt und Gerechtigkeit in unserer Zukunft? Diese großen Fragen diskutiert Philipp Eins in der neuen Episode des ARBEITSWELTEN-Podcasts der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen in kleiner Runde mit einer Vertreterin der Jusos und einem jungen Gewerkschafter.

6. Warnstreik im Zahnradwerk Pritzwalk

24-Stunden-Warnstreik im Zahnradwerk Pritzwalk: Knecht Ruprecht liest Arbeitgeber die Leviten

07.12.2021 | Der Nikolaustag 2021 wird als ein ganz besonderer Tag in die Geschichtsbücher Pritzwalks eingehen: ab 6 Uhr morgens legte die Belegschaft des Zahnradwerks am 6. Dezember zum sechsten Mal die Arbeit nieder, um ihre Forderung nach einem fairen Tarifvertrag zu untermauern – mit einem ganztägigen Warnstreik.

Betriebsratswahlen 2022

Besser mit Betriebsrat – Informationen rund um die Wahlen 2022

06.12.2021 | Die nächsten Betriebsratswahlen stehen vor der Tür. Von März bis Mai 2022 sind die Beschäftigten in den Betrieben aufgerufen, ihre Gremien zu wählen und damit auch für Demokratie am Arbeitsplatz zu sorgen. Wie wichtig Betriebsräte für gute Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und sichere Standorte sind, zeigen zahlreiche Studien. Was ist bei den Wahlen zu beachten? Antworten gibt es hier.

Tarifrunde Holz und Kunststoff Sachsen

Druck zeigte Wirkung: Mehr Geld für die Beschäftigten der sächsischen Holz- und Kunststoffindustrie

02.12.2021 | Der Tarifkonflikt in der sächsischen Holz-, Kunststoff- und Schreibgeräteindustrie ist beendet. Nach knapp achtstündiger Verhandlung – coronabedingt per Videoschaltung – haben sich IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie Sachsens e.V. in den Abendstunden des 30. November in der dritten Tarifverhandlung geeinigt. Beschäftigte und Auszubildende bekommen mehr Geld und eine Coronaprämie. Der Druck, den die Beschäftigten vor der dritten Verhandlungsrunde mit betrieblichen Aktionen aufgebaut haben, hat Wirkung gezeigt.

Pressemitteilung vom 2. Dezember 2021

Tarifkonflikt der sächsischen Holz- und Schreibgeräteindustrie beendet! 595 Euro Netto-Coronaprämie und bis zu 7,2 Prozent mehr Geld

02.12.2021 | Nach knapp achtstündiger Verhandlung per Videoschaltung wurde in den Abendstunden des 30. November der Tarifkonflikt in der sächsischen Holz- und Kunststoffindustrie in der dritten Runde beendet. Die IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie Sachsen e.V. (VHKS) einigten sich am Dienstagabend auf Einkommenserhöhungen in der Holzindustrie ab Mai 2022 in zwei Schritten um 5,5 Prozent, die Einkommen der Schreibgerätehersteller steigen um 7,2 Prozent.

55plus

Was mache ich mit meiner Zeit ohne Arbeitszeit?

30.11.2021 | Für viele IG Metallerinnen und Metaller beginnt im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen bald der verdiente Ruhestand. Viele neue Fragen gewinnen an Bedeutung, mit denen man sich gern mit Gleichgesinnten austauschen möchte. Vom 22. bis 24. November nahmen 13 Kolleginnen und Kollegen am Seminar "Nimm Dir Zeit für Bildung auch mit 55plus", teil. Neben den Fragen "Was mache ich mit meiner Zeit ohne Arbeitszeit?" bewegte den meisten Mitgliedern das Thema Rente. Natürlich gab es auf die mitgebrachten Fragen, wie zum Beispiel Berechnung der Rente Ost und West, wann genau sollte ein Rentenantrag gestellt werden oder Hinzuverdienstgrenzen bei vorgezogenen Renten, Antworten.

Coronaregeln im Betrieb

3G am Arbeitsplatz – wichtige Informationen für Beschäftigte

25.11.2021 | Das neue Infektionsschutzgesetz mit Neuerungen auch für Beschäftigte ist am 24. November in Kraft getreten. Auch am Arbeitsplatz gilt seither die 3G-Regel. Das bedeutet für die Kolleginnen und Kollegen, dass sie ihren Betrieb nur dann betreten dürfen, wenn sie geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind. Was bedeutet das? Und wie wird das in den Betrieben umgesetzt?

Unsere Social Media Kanäle