Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

MIT FLUGBLATT

Tariflicher Rahmen steht: Der Weg zur Angleichung ist frei!

28.06.2021 | Der Druck in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie hat Wirkung gezeigt: Der Weg für die Angleichung der Arbeitsbedingungen ist frei. Die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen und die Arbeitgeberverbände Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) haben sich am Abend des 25. Juni in Leipzig in der dritten Verhandlungsrunde auf einen tariflichen Rahmen zur Angleichung geeinigt.

Pressemitteilung vom 28. Juni 2021

Der Weg zur Angleichung ist frei! Ein tariflicher Rahmen zur Angleichung steht!

28.06.2021 | Der Weg für die Angleichung der Arbeitsbedingungen ist frei! Am Freitagabend, 25. Juni 2021, unterzeichneten die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen und die Arbeitgeberverbände Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) in Leipzig in der dritten Verhandlungsrunde eine Tarifliche Vereinbarung zur Angleichung. Am Ende der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie 2021 hatten IG Metall und die Arbeitgeberverbände in Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) eine Verhandlungsverpflichtung unterzeichnet, um über die offene regionale Forderung nach einem Tariflichen Angleichungsgeld zu verhandeln.

Pressemitteilung vom 25. Juni 2021

Abschluss im Kfz-Handwerk für Berlin, Brandenburg und Sachsen

25.06.2021 | Die Beschäftigten im Kfz-Handwerk in Berlin, Brandenburg und Sachsen bekommen im August eine Coronaprämie von 500 Euro. Für Auszubildende gibt es 220 Euro. Ab Februar 2022 steigen die Löhne und Gehälter um 2,2 Prozent. Auszubildende erhalten im Jahr 2021 und 2022 jeweils im August 30 Euro (rund 7 bis 8 Prozent) mehr im Monat. Darauf haben sich nach den Abschlüssen im bayerischen und baden-württembergischen Kfz-Handwerk am 25. Juni die Tarifvertragspartner in Berlin, Brandenburg und Sachsen verständigt.

TARIFRUNDE KFZ-HANDWERK 2021

Abschluss im Kfz-Handwerk für Berlin, Brandenburg und Sachsen

25.06.2021 | Die Beschäftigten im Kfz-Handwerk in Berlin, Brandenburg und Sachsen bekommen im August eine Coronaprämie von 500 Euro. Für Auszubildende gibt es 220 Euro. Ab Februar 2022 steigen die Löhne und Gehälter um 2,2 Prozent. Auszubildende erhalten im Jahr 2021 und 2022 jeweils im August 30 Euro (rund 7 bis 8 Prozent) mehr im Monat. Darauf haben sich nach den Abschlüssen im bayerischen und baden-württembergischen Kfz-Handwerk am 25. Juni die Tarifvertragspartner in Berlin, Brandenburg und Sachsen verständigt.

Junge Aktive

Endlich wieder in Präsenz! Junge Aktive machen sich fit in freier Rede und Öffentlichkeitsarbeit

25.06.2021 | Im Oktober 2020 sind zehn Junge Aktive aus sechs Betrieben mit einem Präsenz-Treffen gemeinsam mit dem Trainer Jörg Kammermann in eine mehrteilige Modul-Ausbildung gestartet. Coronabedingt wurde dann die Qualifizierungsreihe zunächst komplett digital durchgeführt. Am 21. Juni trafen sich die Jungen Aktiven zum Teil in Präsenz und teils online zugeschaltet für das Modul Öffentlichkeitsarbeit und Rhetorik.

Kfz-Tarifrunde

Massive Warnstreiks statt Service und Reparatur im Kfz-Handwerk

24.06.2021 | Einen Tag vor der vierten Tarifverhandlung für das Kfz-Handwerk im Bezirk haben die Kolleginnen und Kollegen am 24. Juni noch einmal Vollgas gegeben, um ihr Ziel zu erreichen: endlich Bewegung am Verhandlungstisch. Statt Reparatur und Service demonstrierten die Kolleginnen und Kollegen in Berlin, Brandenburg und Sachsen mit Warnstreiks und Aktionen für ihre Forderungen in der Tarifrunde.

Wirtschafts- und Strukturpolitik

Gestaltung des Strukturwandels in der Automobilregion Südwestsachsens – neues „prägnant“ erschienen

24.06.2021 | Digitalisierung, Energie- und Antriebswende und demografischer Wandel – die Transformation stellt die Automobilregion Südwestsachsen vor große Herausforderungen. Die 14. Ausgabe des bezirklichen Newsletters „prägnant“ stellt eine neue Studie des IMU-Instituts Berlin vor, die untersucht hat, wie die Konversion der Autoindustrie und der regionale Strukturwandel zu einer Stärke südwestsächsischer Entwicklung und Beschäftigung werden können.

Radiofeature

Schon gehört? „Die IG Metall in Ostdeutschland – das Ende der Bescheidenheit“

23.06.2021 | Mehr als 30 Jahre Deutsche Einheit haben auch die Gewerkschaften in Ostdeutschland verändert. Nach „zahlreichen Schlappen“ hat „die IG Metall Auftrieb“ und tritt im Kampf um die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer „mit einem neuen Selbstbewusstsein auf“. Wie, das verrät ein rund 30-minütiges Feature im Deutschlandfunk Kultur, das nun auch als Podcast zu hören ist.

Tesla in Grünheide

Neue Internetseite online: www.igm-tesla.de

23.06.2021 | Mit der Ansiedlung von Tesla in Brandenburg starten bis zu 12.000 Beschäftigte Ende 2021 in der Produktion der „Gigafactory 4“. Perspektivisch ist sogar von bis zu 40.000 Arbeitsplätzen die Rede. In der ersten Ausbaustufe sollen jährlich 500.000 Fahrzeuge produziert werden. In Grünheide entsteht eine Belegschaft, in die unterschiedlichste Biographien und Hintergründe mitgebracht werden und die binnen kürzester Zeit zusammenwachsen wird.

Kfz-Tarifrunde

Im Kfz-Konflikt fordert die IG Metall statt Almosen endlich ein Angebot

23.06.2021 | Die Tarifverhandlungen für das Kfz-Handwerk gehen am 25. Juni im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen in die vierte Runde. Die IG Metall fordert die Arbeitgeber auf, endlich ein seriöses Angebot auf den Tisch zu legen und ihre Beschäftigten nicht weiter mit Almosen abzuspeisen.

6. Automobilkonferenz

Strukturwandel gestalten – das Automobil und Mobilitätskonzepte neu denken

22.06.2021 | E-Mobilität, autonomes Fahren, Digitalisierung oder Klimawandel: Die Automobilindustrie befindet sich mitten in der Transformation und steht vor großen Herausforderungen. Die 6. Automobilkonferenz des IG Metall-Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen widmete sich daher am 22. Juni der Frage „Das Automobil neu denken?“ Rund 100 Betriebsräte, Vertrauensleute und Aktive der IG Metall nahmen am 22. Juni – coronabedingt digital – Veränderungen der Automobilindustrie in Ostdeutschland sowie Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der Betriebe in den Blick.

Pressemitteilung vom 22. Juni 2021

IG Metall erhöht den Druck auf die Arbeitgeber im aktuellen Tarifkonflikt in Berlin, Brandenburg und Sachsen und drängt auf Einigung am 25. Juni in Berlin-Schönefeld

22.06.2021 | Die IG Metall ruft ihre Mitglieder im Kfz-Handwerk in dieser Woche erneut zum Warnstreik auf. Damit sollen die Arbeitgeber zum Einlenken in der laufende Tarifverhandlungsrunde für die Kfz-Werkstätten und Autohäuser in Berlin, Brandenburg und Sachsen bewegt werden. Die IG Metall fordert 4 Prozent mehr Entgelt für 12 Monate und eine überproportionale Erhöhung für Auszubildenden.

PRESSEMITTEILUNG vom 22. Juni 2021

„Das Automobil neu denken“: Digitale Automobilkonferenz am 22. Juni u.a. mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall

22.06.2021 | „Das Automobil neu denken?“: Diese Frage diskutieren am 22. Juni in einer digitalen Automobilkonferenz Experten, Wissenschaftler/-innen und Gewerkschafter/-innen. Sie nehmen die Veränderungen der Automobilindustrie in Ostdeutschland sowie Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeit der Betriebe bei Arbeit, Bildung und Innovation in den Blick. Die Schwerpunkte der Konferenz liegen auf aktuellen Branchenentwicklungen, der fortschreitenden Digitalisierung in der Autoindustrie, der Elektrifizierung und der Zukunft des Verbrennungsmotors sowie auf Arbeitsbedingungen und Arbeitszeit nach der Coronakrise.

AGA Berlin-Brandenburg-Sachsen

Kleines AGA-Seminar

21.06.2021 | Der Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen hatte vom 16.6. bis 18.6.2021 zu einem kleinen AGA-Seminar eingeladen. Vertreten waren 7 Seniorinnen und Senioren aus den Geschäftsstellen Berlin, Dresden, Leipzig und Zwickau. In diesem Seminar gab es nur ein Schwerpunktthema - die Mitgliederentwicklung. Dabei hat das Halten der Mitglieder eine besondere Bedeutung.

Kfz-Tarifrunde

Angebot statt Almosen! Kfz-Beschäftigte in Berlin und Leipzig machten Druck für ordentlichen Tarifabschluss

21.06.2021 | Kfz-Beschäftigte in Berlin und Leipzig haben am 21. Juni den Druck in der im Bezirk noch laufenden Tarifrunde noch einmal erhöht. 46 Kolleginnen und Kollegen der Renault Niederlassung Berlin Fennphul und rund 50 Beschäftigte von VW Automobile Leipzig demonstrierten am Montag für einen ordentlichen Tarifabschluss.

IG Metall-Quiz

Neuer Rätselspaß – nicht nur für Auszubildende

21.06.2021 | Warum sind Tarifverträge wichtig? Und was machen eigentlich Gewerkschaften? Du weißt Bescheid? Oder hast Du Dir diese Fragen schon immer gestellt? Dann ist das neue IG Metall-Quiz (nicht) nur für Auszubildende genau das Richtige für Dich. Teste Dein Wissen, lerne was Neues, kurz: quiz Dich schlau!

Stahlwerk ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

Betriebsrat überreicht Fragen an Baerbock beim Besuch im Stahlwerk in Eisenhüttenstadt

19.06.2021 | Die Kanzlerkandidatin der Grünen Annalena Baerbock besuchte am 18. Juni das Stahlwerk von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt. Wo in DDR-Zeiten im Eisenhüttenkombinat Ost 12.000 Menschen gearbeitet haben, sind es heute noch 2700. Baerbock hat im Gespräch mit Stahlwerkern, Betriebsräten und dem Management für ihre Idee eines Industriepakts geworben. Betriebsratsvorsitzender Dirk Vogeler überreichte Baerbock einen Brief mit Fragen der Belegschaft.

Pressemitteilung vom 18. Juni 2021

Digitale Automobilkonferenz am 22. Juni 2021, 10.00 bis 16.00 Uhr u.a. mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall – Einwahl-Link wird auf Nachfrage zugeschickt

18.06.2021 | Am 22. Juni diskutieren auf der 6. Automobilkonferenz von 10.00 bis 16.00 Uhr digital Auto-Experten, Wissenschaftler/-innen und Gewerkschafter/-innen über aktuelle Entwicklungen und Trends, Herausforderungen und Chancen in der ostdeutschen Automobilindustrie.

Betriebsrätekonferenz Ost - Preis für die Kabelwerker in Meißen

Preis der Betriebsrätekonferenz Ost für die Kabelwerker in Meißen

17.06.2021 | Im Rahmen der Betriebsrätekonferenz Ost wurde die „Auszeichnung für herausragendes betriebliches und gesellschaftliches Engagement“ an die Kolleginnen und Kollegen des Kabelwerks Meißen und die Betriebsräte von Norma in Gerbershausen verliehen. Das Gremium in Meißen erstritt nach Jahren der Tarifflucht und zehn Jahren Entgelt-Stagnation erneut die Tarifbindung. In seiner Laudatio sagte Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied: „Das sind die Beispiele, die Mut machen, die zeigen, dass es geht. Gewerkschaftliche Durchsetzungskraft ist der Schlüssel zum Erfolg. Das gilt im Osten und im Westen.“

Transformation in Brandenburg

Birgit Dietze und Jörg Steinbach besichtigen neues Gestamp-Werk in Großbeeren

15.06.2021 | Gemeinsam mit dem Brandenburger Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Steinbach (SPD) hat Bezirksleiterin Birgit Dietze am 14. Juni das neue Gestamp-Werk in Großbeeren besichtigt. Der Informationsbesuch zur neuen Produktlinie des Unternehmens war der Auftakt einer Besuchsreihe von Steinbach und Dietze. In den nächsten Monaten werden sie gemeinsam Betriebe in Brandenburg besichtigen, die sich in einem Transformationsprozess befinden.

27. Bezirkskonferenz

27. Bezirkskonferenz: Fairer Wandel geht nur mit der IG Metall!

10.06.2021 | „#Fairwandel – nur mit uns!“ Unter diesem Motto blickten Delegierte und Gäste der 27. Ordentlichen Bezirkskonferenz der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen auf die großen Herausforderungen der nächsten Tage, Wochen und Monate wie Kfz-Tarifrunde, Angleichungsverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie, Bundestags- und Betriebsratswahlen, Auswirkungen der Coronapandemie und Transformation. Wegen der Pandemie fand die Bezirkskonferenz in diesem Jahr in digitaler Form statt.

27. Bezirkskonferenz

Mehr Tarifbindung und endlich gleiche Arbeitsbedingungen im Osten!

10.06.2021 | Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich in einer Videobotschaft an die Delegierten der 27. Ordentlichen Bezirkskonferenz der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen in digitaler Form am 10. Juni für mehr Tarifbindung ausgesprochen. Gerade in der Pandemie habe sich – zum Beispiel bei der Kurzarbeit – gezeigt, wie wertvoll Tarifverträge sind.

Unsere Social Media Kanäle