Meldungen: Tarif Metall- und Elektroindustrie

Tarifrunde Metall und Elektro Berlin Brandenburg

Starke Aktion der Metallerinnen und Metaller, flauer Start der Arbeitgeber

21.09.2022 | Mit einer starken Aktion vorm Verhandlungsort haben die Metallerinnen und Metaller aus Berlin und Brandenburg ordentlich Druck gemacht für ihre Forderung nach acht Prozent mehr Geld. Das ist auch nötig. Wie schon in Sachsen zeigten die Arbeitgeber in der ersten Verhandlungsrunde, dass sie von alleine keinen Cent herausrücken werden.

Tarifrunde Metall und Elektro

Gelungener Start! Jetzt heißt es: Stark bleiben!

19.09.2022 | Der Tarifauftakt in der Metall- und Elektroindustrie war ein voller Erfolg. Mehr als 2.000 Kolleginnen und Kollegen demonstrierten am vergangenen Samstag in Leipzig ihre Solidarität und Kampfbereitschaft. Im neuen Flugblatt der IG Metall findet Ihr jede Menge Stimmung und Stimmen aus Leipzig. Und wichtige Infos zu den nächsten Schritten in der Tarifrunde.

Tarifrunde Metall und Elektro

Verhandlung für Sachsen startet mit Nullrunde der Arbeitgeber

14.09.2022 | Die erste Verhandlungsrunde für die sächsische Metall- und Elektroindustrie endete an diesem Mittwoch ohne Ergebnis und ohne Annäherung. Die Arbeitgeber legten kein Angebot für eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen vor. IG Metall-Bezirksleiterin Irene Schulz stellte klar: „Nach vier Jahren ohne Erhöhung der monatlichen Entgelte und Ausbildungsvergütungen ist ein deutliches Lohnplus überfällig".

Tarifrunde Metall und Elektro

Starker Start in Leipzig: 2000 Metallerinnen und Metaller machen Druck

10.09.2022 | Am Morgen ein dichter Demonstrationszug durch die Innenstadt, am Vormittag die lautstarke Kundgebung auf dem prall gefüllten Nikolaihof: In Leipzig legten die Metallerinnen und Metaller einen starken Start in die Tarifrunde hin. Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender, stellte sich klar gegen Mahnungen zur Bescheidenheit. Bezirksleiterin Irene Schulz wies mit scharfen Worten die Forderungen der Arbeitgeber nach einer Nullrunde zurück.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Auf zum Tarifauftakt am 10. September in Leipzig!

26.08.2022 | Die IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen startet am 10. September in Leipzig in die heiße Phase der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. Ab 9.30 Uhr treffen sich Metallerinnen und Metaller am Hauptbahnhof, um von dort um 10 Uhr geschlossen mit einem Demonstrationszug durch die Innenstadt zum Nikolaikirchhof zu ziehen.

Metall- und Elektroindustrie

IG Metall-Vorstand beschließt Forderung nach acht Prozent mehr

11.07.2022 | Jetzt ist es offiziell: Der IG Metall-Vorstand hat an diesem Montag die Forderung für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie beschlossen. Die Entgelte und Ausbildungsvergütutungen müssen um acht Prozent steigen - mit dieser Position geht die IG Metall im Herbst in die Verhandlungen. Die Reaktion der Arbeitgeber ließ nicht lange auf sich warten. Sie bestärkt die Erwartung, dass wir uns auf eine harte Auseinandersetzung einstellen müssen.

Tarifrunde Metall und Elektro

Großer Auftakt am 10. September in Leipzig

07.07.2022 | Endlich entspannen und Urlaub machen - für viele von uns stehen jetzt die verdienten Ferien an. Bitte merkt Euch aber schon einmal einen Termin für den Herbst vor: Am 10. September starten wir mit dem großen Tarifauftakt in Leipzig in die heiße Phase der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie. Und informiert alle Kolleg*innen - gerne mit unserem Flugblatt!

Tarifkommission VW Sachsen GmbH

Acht Prozent Prozent mehr - unsere Forderung für VW in Sachsen

07.07.2022 | Rasant steigende Preise, hohe Gewinne für VW: Klar erwarten die Beschäftigten von VW in Sachsen in dieser Lage einen Ausgleich für ihre Belastungen und eine Anerkennung ihrer Leistung. Und so beschloss die Tarifkommission für VW in Sachsen ein Plus von acht Prozent als ihre Forderung für die Haustarifrunde im Herbst.

Endlich Angleichung - ein Jahr nach dem Durchbruch

Arbeitszeitmauer öffnet sich: Metaller*innen erinnern im Video an den langen Kampf

05.07.2022 | Über drei Jahrzehnte hielt die Arbeitszeitmauer in Deutschland, dann erst bröckelte sie: Vor gut einem Jahr brachten die Unterschriften unter die Tarifvereinbarungen für Berlin, Brandenburg und Sachsen den Durchbruch auf dem Weg zu gleichen Arbeitszeiten in Ost und West. Über drei Jahrzehnte Arbeitskampf für 35 Stunden in der Woche: In einem Video erinnern Metaller*innen an den langen Kampf und den historischen Erfolg im Sommer 2021.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2022

7 bis 8 Prozent mehr Geld: IG Metall-Vorstand empfiehlt Forderung

20.06.2022 | 7 bis 8 Prozent mehr Geld und eine Laufzeit von 12 Monaten: Der IG Metall-Vorstand empfiehlt mit dieser Forderung in die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie zu gehen. Die regionalen Tarifkommissionen beschließen darüber am 30. Juni, ehe der IG Metall-Vorstand die Forderung am 11. Juli endgültig verabschiedet. Die Verhandlungen in den einzelnen Tarifgebieten starten Mitte September.

Kontraktlogistik

Mehr Geld und mehr Zeit für die sächsischen Schnellecke-Beschäftigten

16.06.2022 | Die Schnellecke-Beschäftigten in der sächsischen Automobilbranche bekommen mehr Geld und schrittweise bis zum 1. Januar 2026 auch die 35-Stunden-Woche – mit am Ende vollem Lohnausgleich. Nach monatelangem Ringen ist der IG Metall im Bezirk ein zukunftsweisender Tarifabschluss gelungen, der bei den Kolleginnen und Kollegen des Logistikdienstleisters gut ankommt. Schnellecke ist ein wichtiger Logistik-Dienstleister von VW, BMW und Porsche.

Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie

Mehr Geld muss her: Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie fordern nachhaltige und deutliche Entgeltsteigerung

03.06.2022 | Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie fordern in der Tarifrunde 2022 ein ebenso deutliches wie nachhaltiges Lohnplus. Dies zeigten die Diskussionen in der Tarifkommissionen für Berlin-Brandenburg und Sachsen deutlich. „Diesmal müssen die Monatsgehälter spürbar steigen, damit die Einkommen nachhaltig stabilisiert werden“, sagte IG Metall Bezirksleiterin Birgit Dietze.

VW Sachsen GmbH

Drei Werke, eine Tarifkommission: Premiere für VW Sachsen GmbH

23.05.2022 | Premiere bei VW Sachsen GmbH: Zum ersten Mal kam die gemeinsame Tarifkommission für Zwickau, Chemnitz und Dresden zusammen. Drei Werke, eine Tarifkommission. Für eine starke Beteiligung der sächsischen Beschäftigten bei der VW-Tarifrunde im Herbst. Und für eine aktive Gestaltung der tariflichen Integration in die VW AG.

Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie

Tarifrunde in Metall- und Elektroindustrie muss ein deutliches Plus bringen

04.05.2022 | Eine deutliche Lohnsteigerung in der Entgelttabelle erwarten die Kolleginnen und Kollegen in der Metall- und Elektroindustrie von der Tarifrunde in diesem Jahr. Das machten sie bei der Sitzung der Tarifkommission für Berlin, Brandenburg und Sachsen in Berlin-Schönefeld deutlich.

35 Stunden-Woche

Jetzt auch im Maschinenbau: Koenig & Bauer bekommt 35 Stunden-Woche

22.02.2022 | Die Metallerinnen und Metaller beim Druchmaschinenhersteller Koenig & Bauer haben sich durchgesetzt: Für sie sinkt die Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich Schritt für Schritt auf 35 Stunden die Woche. Von einem historischen Schritt spricht die IG Metall Dresden. Bezirksleiterin Birgit Dietze gratuliert den Kolleginnen und Kollegen zu einem großen Erfolg.

Zahnradwerk Pritzwalk

IG Metall bereitet Urabstimmung vor - Belegschaft kämpft für Tarifvertrag - Arbeitgeber können Eskalation noch verhindern

11.01.2022 | Die Belegschaft im Zahnradwerk Pritzwalk dringt auf einen Tarifvertrag – bislang verweigert die Geschäftsführung die Zustimmung. Der IG Metall-Vorstand in Frankfurt am Main hat daher nun grünes Licht für eine Urabstimmung gegeben. Bei einem kurzfristig vereinbarten Treffen hat die Geschäftsführung noch die Gelegenheit, die Eskalation abzuwenden.

Angleichung Ost

Die Arbeitszeitmauer bröckelt – jetzt auch in Sachsen-Anhalt

12.11.2021 | Die Arbeitszeitmauer in Ostdeutschland wird löchriger. Nachdem es der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen als erstem Bezirk im Sommer gelungen ist, mit den Arbeitgeberverbänden für Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) einen tariflichen Rahmen für die betrieblichen Angleichungsprozesse zu vereinbaren, wurde nun auch für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt der Weg zur Angleichung der Arbeitszeit geebnet.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2021

Übersicht zum Tarifergebnis 2021: Das haben wir erreicht!

30.08.2021 | Die zurückliegende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie war in vielerlei Hinsicht besonders. Auch deshalb weil sie im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen erst Anfang Juli wirklich vorbei war, während alle anderen Bezirke schon deutlich früher den Ende März in NRW erzielten Pilotabschluss übernommen haben. Der Abschluss im Bezirk fiel in die Urlaubszeit, was die im Bezirk üblichen Informationsveranstaltungen verhinderte. Mit den neuen metallnachrichten gibt die Bezirksleitung eine Übersicht zum Tarifergebnis 2021.

Angleichung - Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Tarifkommissionen stimmen mit großer Mehrheit für tariflichen Rahmen

09.07.2021 | Die Tarifkommissionen TG II und Sachsen haben am 9. Juli mit großer Mehrheit für den Rahmentarifvertrag zur Angleichung der Arbeitszeit gestimmt. Damit ist der Weg frei für die Angleichung und die Verhandlung von Stufenplänen in den Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie hin zur 35-Stundenwoche. Am 12. Juli wird über diese Beschlussempfehlung vom Vorstand der IG Metall entschieden.

MIT FLUGBLATT

Tariflicher Rahmen steht: Der Weg zur Angleichung ist frei!

28.06.2021 | Der Druck in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie hat Wirkung gezeigt: Der Weg für die Angleichung der Arbeitsbedingungen ist frei. Die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen und die Arbeitgeberverbände Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) haben sich am Abend des 25. Juni in Leipzig in der dritten Verhandlungsrunde auf einen tariflichen Rahmen zur Angleichung geeinigt.

Unsere Social Media Kanäle