Pressemitteilung vom 2. März 2021

Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie: 700 Kolleginnen und Kollegen im Warnstreik

03.03.2021 | Die Warnstreikwelle im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen nimmt Fahrt auf. Mit klassischen Warnstreiks und Kundgebungen, Autokorsos oder digitalen Zusammenkünften bewiesen rund 700 Beschäftigte im Bezirk eindrucksvoll und kreativ, dass sie auch unter Coronabedingungen in der Lage sind, für ihre Forderungen in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie zu kämpfen.

Pressemitteilung vom 2. März 2021

Erste Verhandlung in der Tarifrunde der Eisen- und Stahlindustrie

02.03.2021 | Zu Beginn der Tarifrunde für die rund 8.000 Beschäftigten der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie hat die IG Metall ihre Forderung nach einem Volumen von vier Prozent, das zur Stärkung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen sowie zur Finanzierung von Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung eingesetzt werden kann, begründet. Die Verhandlung fand rein digital statt.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Die Warnstreikwelle rollt durch den Bezirk

02.03.2021 | Die Warnstreikwelle rollt. Feuertonne, Autokorsos, digitale Zusammenkünfte, Flugblattaktionen – die Kreativität der Metallerinnen und Metaller kennt keine Grenzen. Pünktlich zum Ende der Friedenspflicht erhöhte die IG Metall mit Warnstreiks und Aktionen in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie den Druck auf die Arbeitgeber. 700 Beschäftigte sendeten am 2. März starke Signale.

Pressemitteilung vom 1. März 2021

Kraftvoll mit Abstand und Maske: Rund 2300 Beschäftigte kämpfen mit Aktionen und erstem Warnstreik für ihre Forderungen in der Tarifrunde

02.03.2021 | Mit Aktionen, einem ersten Warnstreik und einem zentralen bundesweiten Tarifauftakt per Livestream hat die IG Metall am 1. März ihren Forderungen in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Nachdruck verliehen. Auch nach drei Verhandlungsrunden mit den Arbeitgeberverbänden Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) sind sich die Tarifparteien keinen Schritt nähergekommen.

Tarifrunde Stahl Ost

Erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie

02.03.2021 | In der ersten Tarifverhandlung für die rund 8000 Beschäftigten der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie hat die IG Metall den Arbeitgebern ihre Forderung erläutert. Die IG Metall fordert ein Volumen von vier Prozent, das optional je nach betrieblicher Situation und Notwendigkeit eingesetzt werden kann. Wegen der Pandemiesituation fand die erste Verhandlung rein digital statt.

AGA Berlin

AGA kämpft für Industriearbeitsplätze in Berlin

02.03.2021 | Über ein Dutzend AGA Kolleginnen und Kollegen aus Berlin demonstrierten, natürlich mit Maske und Abstand, am 1. März mit gut 400 Berliner Metallerinnen und Metaller am Neptunbrunnen. Sie zeigen Solidarität im Kampf um den Erhalt von über 1500 vom Abbau betroffenen Industriearbeitsplätzen bei Siemens Energy und Daimler. Die AGA Kollegen wissen aus ihrer langjährigen Erfahrung - "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren." Der Solidarität haben sich unter anderem mit angeschlossen Kolleginnen und Kollegen von Siemens Dynamowerk, Francotyp Postalia und auch Otis.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Kraftvoll mit Maske und Abstand – 2300 Beschäftigte setzten starkes Zeichen ihrer Entschlossenheit in der Tarifrunde

01.03.2021 | Kraftvoll mit Abstand, Maske und Anstand: Rund 2300 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Berlin-Brandenburg-Sachsen haben am 1. März mit Aktionen und einem ersten Warnstreik eine deutliche Botschaft an die Arbeitgeber gerichtet, um endlich Bewegung in die laufenden Verhandlungen zu bringen. Sie forderten die Arbeitgeber auf, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen.

Tarifrunde Stahl Ost

Beschäftigte in Eisenhüttenstadt starten mit feuriger Protestaktion in die Tarifrunde

01.03.2021 | 1.März, 0 Uhr – Fackeln, Leuchtfeuer und Feuertonnen: Mit einer feurigen Protestaktion sind die Kolleginnen und Kollegen von Arcelor Mittal in Eisenhüttenstadt – coronakonform mit Abstand und Maske – in die Tarifrunde der Eisen- und Stahlindustrie gestartet. Pünktlich um Mitternacht demonstrierten die Beschäftigten eindrucksvoll, dass sie bereit und fähig sind, trotz aller Widrigkeiten für ihre Tarifforderungen zu kämpfen.

Unsere Social Media Kanäle