Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

Pressemitteilung vom 7. Juni 2022

Stahlarbeiter*innen machen Druck: Warnstreiks nehmen weiter Fahrt auf

07.06.2022 | Die Warnstreiks in der ostdeutschen Stahlindustrie gehen in dieser Woche weiter. Nach dem erfolgreichen Warnstreik-Auftakt in der vergangenen Woche mit 1000 Beteiligten ruft die IG Metall nun rund 1500 ostdeutsche Stahlarbeiter*innen zu Warnstreiks auf. In der Tarifrunde fordert die IG Metall eine deutliche und dauerhafte Lohnerhöhung. Die Arbeitgeber lehnen dies ab und bieten lediglich eine Einmalzahlung an.

Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie

Mehr Geld muss her: Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie fordern nachhaltige und deutliche Entgeltsteigerung

03.06.2022 | Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie fordern in der Tarifrunde 2022 ein ebenso deutliches wie nachhaltiges Lohnplus. Dies zeigten die Diskussionen in der Tarifkommissionen für Berlin-Brandenburg und Sachsen deutlich. „Diesmal müssen die Monatsgehälter spürbar steigen, damit die Einkommen nachhaltig stabilisiert werden“, sagte IG Metall Bezirksleiterin Birgit Dietze.

AGA Ostbrandenburg

Über 30 Jahre außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit in Ostbrandenburg

03.06.2022 | Die Geschäftsstelle Ostbrandenburg hatte ein Teil der aktiven AGA Kolleginnen und Kollegen zu einer Arbeitstagung nach Erkner ins Bildungszentrum eingeladen. Auf über 30 Jahre außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit kann bereits die Geschäftsstelle zurückblicken. Ein großes Dankeschön für dieses ehrenamtliche Engagement. Der Erfahrungsaustausch der Kollegen, der drei Arbeitsgruppen, von Eisenhüttenstadt, über Eberswalde bis Prenzlau stand im Mittelpunkt der Tagung.

Pressemitteilung vom 2. Juni 2022

Mehr Geld muss her: Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie fordern nachhaltige und deutliche Entgeltsteigerung

02.06.2022 | Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie fordern in der Tarifrunde 2022 ein ebenso deutliches wie nachhaltiges Lohnplus. Dies zeigten die Diskussionen in der heutigen Sitzung der Tarifkommissionen für Berlin-Brandenburg und Sachsen deutlich. „Diesmal müssen die Monatsgehälter spürbar steigen, damit die Einkommen nachhaltig stabilisiert werden“, sagte IG Metall Bezirksleiterin Birgit Dietze.

Pressemitteilung vom 2. Juni 2022

Erster Warnstreiktag in der ostdeutschen Stahlindustrie: Fast 1000 Stahlarbeiter*innen legen Arbeit nieder

02.06.2022 | Mit einer großen Beteiligung haben an diesem Donnerstag die ersten Warnstreiks in der Tarifrunde für die ostdeutsche Stahlindustrie begonnen. Fast 1000 Stahlarbeiter*innen legten am Morgen in Brandenburg und in Sachsen-Anhalt die Arbeit nieder. „Mit diesem starken Auftakt demonstrieren die Kolleginnen und Kollegen eindrucksvoll, dass die Forderung nach einer deutlichen Steigerung der Monatslöhne sehr ernst gemeint ist“, sagte Birgit Dietze, IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin für Stahl Ost.

Tarif Stahl Ost

Erster Warnstreiktag in der ostdeutschen Stahlindustrie: Fast 1000 Stahlarbeiter*innen legen Arbeit nieder

02.06.2022 | Starker Start: Mit einer großen Beteiligung haben an diesem Donnerstag die ersten Warnstreiks in der Tarifrunde für die ostdeutsche Stahlindustrie begonnen. Fast 1000 Stahlarbeiter*innen legten am Morgen in Brandenburg und in Sachsen-Anhalt die Arbeit nieder. „Mit diesem starken Auftakt demonstrieren die Kolleginnen und Kollegen eindrucksvoll, dass die Forderung nach einer deutlichen Steigerung der Monatslöhne sehr ernst gemeint ist“, sagte Birgit Dietze, IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin für Stahl Ost.

Tarifrunde Stahl Ost

Erste Warnstreiks: Stahlarbeiter*innen legen in sieben Betrieben die Arbeit nieder

01.06.2022 | Nach zwei ergebnislosen Verhandlungen ruft die IG Metall die ostdeutschen Stahlarbeiter*innen erstmals in dieser Tarifrunde zu Warnstreiks auf. An diesem Donnerstag werden die Beschäftigten in sieben Betrieben die Arbeit niederlegen. „Mit einer Einmalzahlung lassen sich die Stahlarbeiter*innen nicht abspeisen“, sagte Birgit Dietze, IG Metall Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Stahl Ost. „Die Arbeitgeber müssen jetzt ein Angebot für eine spürbare Erhöhung der Monatsentgelte vorlegen.“

Pressemitteilung vom 1. Juni 2022

Erste Warnstreiks: Stahlarbeiter*innen legen in sieben Betrieben die Arbeit

01.06.2022 | Nach zwei ergebnislosen Verhandlungen ruft die IG Metall die ostdeutschen Stahlarbeiter*innen erstmals in dieser Tarifrunde zu Warnstreiks auf. An diesem Donnerstag werden die Beschäftigten in sieben Betrieben die Arbeit niederlegen. „Mit einer Einmalzahlung lassen sich die Stahlarbeiter*innen nicht abspeisen“, sagte Birgit Dietze, IG Metall Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Stahl Ost. „Die Arbeitgeber müssen jetzt ein Angebot für eine spürbare Erhöhung der Monatsentgelte vorlegen.“

AGA Zwickau

Unser Thema - Nachwuchsgewinnung!

31.05.2022 | Der Arbeitskreis Außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit der IG Metall Geschäftsstelle Zwickau besteht in diesem Jahr 30 Jahre. Mehrere Kolleginnen und Kollegen sind von Anfang an dabei. Nun geht es vor allem darum, für die Leitungsteams in den Nebenstellen und Stadtteilen engagierten Nachwuchs zu gewinnen. Im 2-Tages-Seminar in Rittersgrün wurde verabredet, dass sie regional dabei vorgehen. Die Ausgangssituationen sind unterschiedlich und so soll auch die Vorgehensweise sein. Ob in Einzelgesprächen, in kleineren Gruppen, ob mit ehemaligen betrieblichen Funktionären oder Kollegen die sie aus dem Umfeld kennen - alle Möglichkeiten wollen sie nutzen. Im September wird Zwischenbilanz gezogen.

Schnellecke Tarifrunde

Wut der Schnellecke-Beschäftigten wächst: IG Metall fordert besseres Angebot und kündigt Warnstreiks für Anfang Juni an

31.05.2022 | In der Automobilbranche steht der Tarifkonflikt beim Kontraktlogistiker Schnellecke vor einer Eskalation. Nach monatelangen Verhandlungen ohne Durchbruch beschloss die Tarifkommission der IG Metall, den Arbeitgeber noch einmal zu einem verbesserten Angebot mit Lohnerhöhungen über die gesamte Laufzeit aufzufordern. „Ohne ein verbessertes Angebot machen neue Verhandlungen keinen Sinn – dann verschärfen wir in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni mit Warnstreiks die Auseinandersetzung“, sagte IG Metall Bezirksleiterin Birgit Dietze.

PRESSEMITTEILUNG VOM 31. MAI 2022

Wut der Schnellecke-Beschäftigten wächst: IG Metall fordert besseres Angebot und kündigt Warnstreiks für Anfang Juni an

31.05.2022 | In der Automobilbranche steht der Tarifkonflikt beim Kontraktlogistiker Schnellecke vor einer Eskalation. Nach monatelangen Verhandlungen ohne Durchbruch beschloss die Tarifkommission der IG Metall, den Arbeitgeber noch einmal zu einem verbesserten Angebot mit Lohnerhöhungen über die gesamte Laufzeit aufzufordern. „Ohne ein verbessertes Angebot machen neue Verhandlungen keinen Sinn – dann verschärfen wir in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni mit Warnstreiks die Auseinandersetzung“, sagte IG Metall Bezirksleiterin Birgit Dietze.

IG Metall-Quiz

Neue Quiz-Folge: Wie sich Gewerkschaften für das Wohlergehen der Beschäftigten engagieren

25.05.2022 | Ob im Betriebsrat oder in der Sozialversicherung – engagierte Metallerinnen und Metaller setzen sich ein für gute Arbeit und die Gesundheit der Beschäftigten. Denn die menschengerechte Gestaltung der Arbeitswelt ist seit jeher ein wesentliches Motiv der Gewerkschaftsbewegung. In der neuen Folge des bezirklichen IG Metall-Quiz erfährst Du, an welchen Schrauben Gewerkschaftsmitglieder mitdrehen, damit Gesundheit und Wohlergehen am Arbeitsplatz nicht auf der Strecke bleiben.

PRESSEMITTEILUNG VOM 24. MAI 2022

Kein neues Angebot in Tarifrunde Stahl Ost – IG Metall kündigt Warnstreiks an

24.05.2022 | Die IG Metall Berlin Brandenburg Sachsen hat nach der zweiten ergebnislosen Tarifverhandlung an diesem Dienstag für die 8 000 Beschäftigten von Stahl Ost für Juni Warnstreiks angekündigt. IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Birgit Dietze erklärte: „Zu einem fairen Ausgleich gehören in dieser Tarifrunde Tabellenanhebungen. Da trotz guter Argumente kein neues Angebot vorgelegt wurde, müssen wir mit fühlbarem und sichtbarem Druck reagieren.“

Stahl Ost 2. Verhandlung

Kein neues Angebot in Tarifrunde Stahl Ost – IG Metall kündigt Warnstreiks an

24.05.2022 | Die IG Metall Berlin Brandenburg Sachsen hat nach der zweiten ergebnislosen Tarifverhandlung an diesem Dienstag für die 8.000 Beschäftigten von Stahl Ost für Juni Warnstreiks angekündigt. IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Birgit Dietze erklärte: „Zu einem fairen Ausgleich gehören in dieser Tarifrunde Tabellenanhebungen. Da trotz guter Argumente kein neues Angebot vorgelegt wurde, müssen wir mit fühlbarem und sichtbarem Druck reagieren.“

VW Sachsen GmbH

Drei Werke, eine Tarifkommission: Premiere für VW Sachsen GmbH

23.05.2022 | Premiere bei VW Sachsen GmbH: Zum ersten Mal kam die gemeinsame Tarifkommission für Zwickau, Chemnitz und Dresden zusammen. Drei Werke, eine Tarifkommission. Für eine starke Beteiligung der sächsischen Beschäftigten bei der VW-Tarifrunde im Herbst. Und für eine aktive Gestaltung der tariflichen Integration in die VW AG.

Kontraktlogistik in Sachsen

Woche der Warnstreiks: Beschäftigte der Kontraktlogistik erhöhen Druck

20.05.2022 | Mit einer Warnstreikwelle rund um die sächsischen Automobilstandorte von VW, BMW und Porsche haben die Beschäftigten der Kontraktlogistik in dieser Woche Druck gemacht für höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten. IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze zog ein positives Fazit: „Die Kolleg*innen haben ein starkes Zeichen für faire Tarife in der Kontraktlogistik gesetzt. Die aktuelle Inflation setzt den Beschäftigten mit niedrigen Entgelten besonders zu. Daher geht es hier auch um ein Mindestmaß an Respekt.“

PRESSEMITTEILUNG VOM 20. MAI 2022

Woche der Warnstreiks: Beschäftigte der Kontraktlogistik erhöhen Druck

20.05.2022 | Mit einer Warnstreikwelle rund um die sächsischen Automobilstandorte von VW, BMW und Porsche haben die Beschäftigten der Kontraktlogistik in dieser Woche Druck gemacht für höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten. IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze zog ein positives Fazit: „Die Kolleg*innen haben ein starkes Zeichen für faire Tarife in der Kontraktlogistik gesetzt. Die aktuelle Inflation setzt den Beschäftigten mit niedrigen Entgelten besonders zu. Daher geht es hier auch um ein Mindestmaß an Respekt.“

Mitbestimmungskonferenz Sachsen 2022

Mehr betriebliche Mitbestimmung für Sachsen - Betriebsräte im Austausch mit Kretschmer

19.05.2022 | Sachsen braucht mehr Mitbestimmung! Unter dieser Überschrift haben knapp 200 Betriebsrätinnen und Betriebsräte auf der Mitbestimmungskonferenz der IG Metall in Chemnitz über ihre Arbeit diskutiert. Zentrales Thema: Wie kann Sachsen als bundesweites Schlusslicht in Sachen Betriebsrat und Tarifvertrag aufholen? Als Gast mit dabei: Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Stahl Ost - erste Verhandlung

Doppelt herausfordernd: IG Metall weist Angebot der Stahl-Arbeitgeber zurück

17.05.2022 | Doppelt herausfordernd – die IG Metall hat das Angebot der Arbeitgeber für die Tarifrunde in der ostdeutschen Stahlindustrie zurückgewiesen. „Das Volumen ist zu gering. Aber vor allem eine erneute Einmalzahlung ist für die Beschäftigten nicht akzeptabel“, sagte Birgit Dietze, IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin für Stahl Ost.

PRESSEMITTEILUNG VOM 17. MAI 2022

Doppelte Herausforderung: IG Metall weist Angebot der Arbeitgeber für Stahl Ost zurück

17.05.2022 | Doppelte Herausforderung – die IG Metall hat heute in der ersten Verhandlungsrunde für die ostdeutsche Stahlindustrie das Angebot der Arbeitgeber zurückgewiesen. „Das Volumen ist viel zu gering. Auch eine erneute Einmalzahlung ist für die Beschäftigten nicht akzeptabel“, sagte Birgit Dietze, IG Metall-Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin für Stahl Ost.

Leiharbeit

Leiharbeit: Antragsfrist für Extrazahlung zum Urlaubsgeld für Mitglieder beginnt am 19. Mai

17.05.2022 | Gute Nachrichten für alle Leiharbeitsbeschäftigten unter den IG Metall-Mitgliedern: Ihre Gewerkschaftszugehörigkeit zahlt sich auch 2022 direkt im Geldbeutel aus. Wer mindestens zwölf Monate IG Metall-Mitglied ist und länger als sechs Monate beim Verleihbetrieb beschäftigt ist, bekommt zwei Extrazahlungen im Jahr. Das zusätzliche Urlaubsgeld muss in der Zeit vom 19. Mai bis spätestens 30. Juni beantragt werden. Informationen darüber, wie das geht, gibt es hier.

Audio-Podcast

ARBEITSWELTEN: Fortschritt – trotz Krieg?! IG Metall Jugend und Linke Jugend im Austausch

16.05.2022 | Krieg in Europa, Flucht, Waffenlieferungen aus Deutschland, Wirtschaftssanktionen und Diskussionen um ein Energieembargo gegen Russland: Seit der letzten Folge der ARBEITSWELTEN ist die Welt eine andere. Sozialer Zusammenhalt und eine nachhaltige Energieversorgung haben durch den Konflikt in der Ukraine einen normalen Aktualitätsschub bekommen. In der neuen Podcastepisode diskutiert Philipp Eins mit einem jungen Vertreter der Linken in Brandenburg und einem jungen Gewerkschafter.

IG Metall Jugend

Bezirksjugendausschuss mit dichtem Programm für 2022 und einer Nachwahl

12.05.2022 | Auch für die IG Metall-Jugend geht es bei den Tarifrunden in diesem Jahr angesichts steigender Preise um besonders viel. Und so bereitete der Bezirksjugendausschuss der IG Metall Berlin Brandenburg Sachsen auf seiner Sitzung im Jugendbildungszentrum Blossin am Wolziger See die Aktionen für die nächsten Auseinandersetzungen vor. Und er wählte mit Lisa Neubert eine neue Vertreterin des Bezirks in den Bundes-Jugendausschuss der IG Metall.

Transformation sozial gestalten

DGB-Bundeskongress bekräftigt Anspruch auf soziale Gestaltung der Umbrüche

11.05.2022 | Transformation ist für die Beschäftigten in Berlin, Brandenburg und Sachsen mehr als ein Schlagwort. Schon heute spüren sie jeden Tag im Betrieb, wie stark sich die Umbrüche etwa durch Digitalisierung und Energiewende für sie auswirken. Auf dem DGB-Bundeskongress in Berlin unterstreichen die IG Metall und die anderen Gewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund ihren Anspruch, diese Transformation zu einer sozialen Transformation zu machen. Damit aus technischem Fortschritt sozialer Fortschritt wird.

Textil Ost

Tarifabschluss: Beschäftigte erhalten insgesamt 5,6 Prozent mehr plus höhere Sonderzahlungen

05.05.2022 | Nach 17 schwierigen Verhandlungsstunden haben sich IG Metall und Arbeitgeberverband in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Meerane auf ein Tarifergebnis für die ostdeutsche Textilindustrie geeinigt. Demnach erhalten die Beschäftigten in zwei Schritten zusammen 5,6 Prozent mehr. Zudem steigen die Sonderzahlungen.

Unsere Social Media Kanäle