Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern

Pressemitteilung vom 1. November 2022

Metaller*innen weiten mit Auftakt in Sachsen und Brandenburg Warnstreiks aus

01.11.2022 | Mit dem Start in Sachsen und Brandenburg haben die Metaller*innen an diesem Dienstag ihre Warnstreiks gegen die Lohn-Blockade der Arbeitgeber ausgeweitet. Bis zum frühen Nachmittag legten weit über 3000 Beschäftigte im IG Metall-Bezirk Berlin, Brandenburg, Sachsen die Arbeit nieder, mehr als doppelt so viele wie am Montag. „Von alleine wird sich der Unmut der Metaller*innen nicht legen“, betonte IG Metall-Verhandlungsführerin Irene Schulz. „Die Arbeitgeber müssen sich jetzt bewegen.“

AGA Berlin

Berliner Senioren beim Warnstreik dabei

31.10.2022 | Um die Mittagszeit versammelten sich zum Warnstreik rund 600 Kolleginnen und Kollegen aus den Firmen Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark, um gemeinsam mit Jan Otto, dem 1. Bevollmächtigten der IG Metall Berlin ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Die Rufe nach "Acht Prozent jetzt!" - waren nicht zu überhören. Sollte es kein ordentliches Angebot von Seiten der Arbeitgeber in den nächsten Tagen geben, werden sie bei der nächsten Warnstreikaktion mit der doppelten Anzahl kommen. Natürlich war auch eine Abordnung des Seniorenarbeitskreises Berlin und die Trommelgruppe zur Unterstützung dabei.

Tarifrunde Metall und Elektro

600 Metaller*innen in Pankow legen Arbeit nieder

31.10.2022 | Rund 600 Beschäftigte bei Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark machten den erfolgreichen ersten Wanrstreiktag im IG Metall-Bezirk Berlin Brandenburg Sachsen perfekt. Am Mittag riefen sie in Sprechchören: "Was wollen wir? 8 Prozent! Und wann? Jetzt!".

Pressemitteilung vom 31. Oktober 2022

Starker erster Warnstreiktag unterstreicht Entschlossenheit der Beschäftigten

31.10.2022 | Ein ausgesprochen positives Fazit zieht die IG Metall Berlin, Brandenburg, Sachsen nach dem ersten Warnstreiktag in der Metall- und Elektroindustrie des Bezirks. Insgesamt legten rund 1.600 Metaller*innen in Berlin für eine oder mehrere Stunden die Arbeit nieder. „Ich fordere die Arbeitgeber auf, diese klaren Signale aus ihren Belegschaft ernst zu nehmen und rasch ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen“, sagte IG Metall-Verhandlungsführerin Irene Schulz. „Wir brauchen den Konflikt nicht. Aber wir können ihn, wenn es nötig wird.“

Tarifrunde Metall und Elektro

Eine Menschenkette für die 8 - BMW-Kolleg*innen beeindrucken

31.10.2022 | Um 9.20 Uhr gab die Polizei die Straße vorm BMW-Werk in Spandau frei. Vor den Toren wurde es nicht nur laut, sondern nur eng, als die Frühschicht für den Warnstreiks vors Werktor zog. 800 Demonstrierende versammelten sich und machten richtig Druck für die 8 Prozent. Eineinhalb Stunden später zeigte eine riesige Menschenkette den Arbeitgebern ganz deutlich: Ohne ein ordentliches Lohnangebot gibt es kein Durchkommen für sie.

Pressemitteilung vom 31. Oktober 2022

Warnstreiks in Metall- und Elektroindustrie starten stark: Mercedes-Beschäftigte legen um Mitternacht die Arbeit nieder

31.10.2022 | Die Mercedes-Beschäftigten in Berlin-Marienfelde haben um Mitternacht die Warnstreik-Serie der IG Metall Berlin, Brandenburg Sachsen eröffnet. Um Punkt 0.00 Uhr legten die 200 Kolleg*innen der Nachtschicht für eine Stunde die Arbeit nieder. Damit machten sie Druck für ihre Forderung nach acht Prozent. „Das war ein ganz starker Start in die heiße Phase der Tarifauseinandersetzung“, sagte IG Metall-Verhandlungsführerin Irene Schulz. Am heutigen Montag folgen weitere Arbeitsniederlegungen in mehreren Berliner Unternehmen. In Sachsen und Brandenburg beginnen die Warnstreiks wegen des heutigen Feiertags am Dienstag.

Metall und Elektro

Mercedes-Beschäftigte legen Super-Start in Warnstreik-Serie hin

31.10.2022 | Um Punkt Mitternacht legten die 200 Mercedes-Beschäftigten der Nachtschicht in Berlin-Marienfelde die Arbeit nieder und kamen vor die Tore. Eindrucks- und kraftvoll eröffneten sie die Warnstreik-Serie der IG Metall Berlin, Brandenburg Sachsen. „Das war ein ganz starker Start in die heiße Phase der Tarifauseinandersetzung“, sagte IG Metall-Verhandlungsführerin Irene Schulz. Heute geht es weiter in vielen weiteren Unternehmen. Mit einer spektakulären Lichtaktion brachte die IG Metall zudem unsere Forderung nach 8 Prozent auf bekannte Berliner Gebäude - darunter das Haus der Wirtschaft, in dem der Arbeitgeberverband sitzt.

Metall und Elektro Tarifrunde

Da ist mehr drin - das holen wir uns jetzt!

29.10.2022 | Die Preise und Rechnungen werden immer fetter und größer. Die Arbeitgeber aber wollen die Metaller*innen mit Magerkost abspeisen. Wir halten jetzt mit Warnstreiks dagegen. Wichtige Infos zur Provokation der Arbeitgeber und unserer Antwort findet Ihr im aktuellen Flugblatt, der neuen Ausgaben der metallnachrichten.

Tarifrunde Metall und Elektro

Jetzt reicht's - Wir legen los mit Warnstreiks

28.10.2022 | Das war schwammig und dürftig, was uns die Arbeitgeber in der dritten Verhandlungsrunde für die Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg anboten. Jetzt reicht´s: Ab der Nacht von Sonntag auf Montag beginnen wir mit Warnstreiks. Für acht Prozent und gegen Alibi-Angebote der Arbeitgeber.

Pressemitteilung vom 28. Oktober 2022

Warnstreiks starten in der Nacht von Sonntag auf Montag um 0.00 Uhr

28.10.2022 | Die Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie haben kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt. Die IG Metall ruft daher im Bezirk Berlin, Brandenburg, Sachsen in der nächsten Woche zu Warnstreiks auf.

Pressemitteilung vom 28. Oktober 2022

IG Metall weist Mager-Angebot als viel zu vage und dünn zurück/ Warnstreiks beginnen in der Nacht auf Montag

28.10.2022 | Als völlig unzureichend hat die IG Metall das Angebot des Arbeitgeberverbandes VME für die 100 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg zurückgewiesen. „Für ernsthafte Verhandlungen ist dieses Angebot viel zu dünn und zu vage“, sagte IG Metall- Verhandlungsführerin Irene Schulz. „Am Tag vor Ende der Friedenspflicht nennen die Arbeitgeber nicht einmal eine Zahl für eine dauerhafte Lohnerhöhung. Die IG Metall wird mit Warnstreiks von der Nacht auf Montag an den Druck verstärken.“

Ausbildung

IG Metall auf Berufsschultour bei den Auszubildenden im Handwerk

27.10.2022 | Arbeitsbedingungen verbessern, Tariflöhne erhöhen, Rechte kennen und durchsetzen – die IG Metall hat Auszubildenden viel zu bieten. Was alles möglich ist, zeigten die ehrenamtlichen Jugendreferent*innen gerade wieder auf einer Tour durch die Oberstufenzentren für das Metall- und das Elektrohandwerk in Berlin.

55plus Berlin

"Mit der IG Metall den Lebensstandard im Alter sichern"

26.10.2022 | Die Geschäftsstelle Berlin hatte die IG Metallerinnen und Metaller 62+ zu zwei Veranstaltungen im Oktober zum Thema "Mit der IG Metall den Lebensstandard im Alter sichern" ins Gewerkschaftshaus eingeladen. Die Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltungen lag in den Händen der Arbeitsgruppe aktiv 55plus, die sich aus Vertrauensleute aus den Betrieben und aus Mitgliedern der außerbetrieblichen Gewerkschaftsarbeit zusammen setzt. Zu drei Schwerpunkten gab es jeweils kurze Ausführungen mit anschließender Diskussion.

VW Haustarifrunde

Jetzt geht es los - Verhandlungen starten

25.10.2022 | Es wird spannend für die VW-Beschäftigten von Zwickau bis Emden, von Dresden und Chemnitz bis Braunschweig und Wolfsburg: Die Haustarifverhandlungen beginnen an diesem 25. Oktober. In einem aktuellen Flugblatt informiert die IG Metall über die Forderungen: acht Prozent mehr, Verlängerung der Altersteilzeit, mehr freie Tage für IG Metall-Mitglieder und Übernahme der Semester-Gebühren für Dual Studierende. "Unser Forderungspaket für den neuen Haustarif ist fertig geschnürt und gut begründet", sagt Daniela Cavallo, Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Volkswagen AG.

Pressemitteilung vom 24. Oktober 2022

Terminhinweis 3. Tarifverhandlung für Metall- und Elektroindustrie Berlin Brandenburg

24.10.2022 | Liebe Kolleginnen und Kollegen, in zwei Verhandlungsrunden haben die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg kein Angebot für eine Lohnerhöhung vorgelegt. Die letzte Chance auf eine Einigung innerhalb der Friedenspflicht bietet die dritte Verhandlungsrunde am 28. Oktober. Einen Tag später, genau am 29. Oktober um 0.00 Uhr, läuft die Friedenspflicht aus. Von dann an sind Warnstreiks möglich.

Leiharbeit

Leiharbeit: Bis zum 30. November Antrag auf Extrazahlung zum Weihnachtsgeld stellen

24.10.2022 | Steigende Lebensmittelpreise und Energiekosten auf Rekordniveau – das Leben ist teuer geworden. Umso besser, dass Leiharbeitsbeschäftigte unter den IG Metall-Mitgliedern auch 2022 Anspruch auf eine Extrazahlung zum Weihnachtsgeld haben. Um Anspruch auf bis zu 200 Euro mehr zu haben, müssen sie mindestens zwölf Monate Mitglied der IG Metall, länger als sechs Monate in ihrer Leihfirma beschäftigt sein und rechtzeitig bis zum 30. November einen Antrag auf das Extrageld stellen. Wie, das erfährst Du hier.

Tarifrunde Metall und Elektro

Der heiße Herbst startet am 29. Oktober

20.10.2022 | Gemeinsam die Lohn-Blockade lösen, weg mit der Arbeitgeber-Bremse. Mit dieser Botschaft geht die neue Ausgabe des Bezirks-Flugblatts metallnachrichten in diesen Tagen in die Betriebe. Das Ende der Friedensspflicht rückt näher, ohne dass sich die Arbeitgeber bewegen. "Der heiße Herbst beginnt in der Metall am 29. Oktober um 0.00 Uhr", sagte Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Irene Schulz. "Von dann an sind Warnstreiks bundesweit möglich."

Bildung

Weiterbildungsmentor*innen nehmen Fahrt auf

19.10.2022 | Die erste Modulreihe der Weiterbildungsmentor*innen Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen ist gestartet. Im Bildungszentrum Pichelssee trafen sich 14 Teilnehmende aus fünf Betrieben, um als zukünftige Weiterbildungsmentor*innen ausgebildet zu werden.

Tarifkommission Metall und Elektro

Arbeitgeber blockieren – Wir bereiten Warnstreiks vor

18.10.2022 | Am 29. Oktober um 0.00 Uhr endet die Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie. Doch die Arbeitgeber stecken fest in ihrer Tarifblockade. Die Tarifkommissionen für Sachsen und für Berlin und Brandenburg beschäftigten sich daher auf der gemeinsamen Sitzung in Leipzig mit der Eskalation der Tarifauseinandersetzung. Klar ist: Die IG Metall intensiviert die Vorbereitungen für Warnstreiks.

PREIS- UND ENERGIEKRISE

Wir frieren nicht für Profite - Metaller*innen demonstrieren

17.10.2022 | Die steigenden Preise und die Energiekrise treiben die Menschen um. Am Samstag gingen Metallerinnen und Metaller in Leipzig, Potsdam und Zwickau auf die Straße, um für eine gerechte Verteilung der Lasten zu demonstrieren. Die Gewerkschaften stellen sich mit diesen Aktionen auch gegen die Kundgebungen der Rechten. Damit zeigen die IG Metall und ihre Partnergewerkschaften im DGB, dass sie den aufgewühlten Menschen auf konstruktive Art und Weise eine kraftvolle Stimme zur Durchsetzung wichtiger Forderungen geben.

2. Verhandlung Metall und Elektro Sachsen

Tresor öffnen, 8 Prozent rausrücken!

14.10.2022 | Noch immer haben die Arbeitgeber in Sachsen in der Tarifrunde nichts zu bieten - kein Angebot für irgendeine Lohnerhöhung auch in der zweiten Runde. Dafür hatten die Metallerinnen und Metaller einiges mitgebracht zur Verhandlung in Dresden. Einen Tresor mit acht Goldbarren überreichten sie den Verhandlungsführern des Arbeitgeberverbands VSME und ein Transparent mit Fotos der Metallerinnen und Metaller in Chemnitz, die alle Gesicht zeigen für die acht Prozent. Eine starke, entschlossene Aktion, um den Druck vor Auslaufen der Friedenspflicht Ende Oktober zu erhöhen.

AufRecht bestehn

Aktionstag Bürgergeld

14.10.2022 | Aufgerufen zu einem bundesweiten Aktionstag zum Thema Bürgergeld am 14. Oktober hatte das Bündnis AufRecht bestehen. Auch in Berlin ist man den Aufruf gefolgt. Ab 13:00 Uhr auf den Mehringplatz hatten sich die KOS (Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen), gemeinsam mit dem DGB und den Einzelgewerkschaften der IG Metall und Verdi einen Informationsstand geteilt und die Erwerbslosen sowie die Bürgerinnen und Bürger über das zum 1.1.2023 kommende Bürgergeld aufgeklärt.

IG Metall Bezirk Berlin Brandenburg Sachsen

Stolze Vergangenheit - für eine bessere Zukunft

13.10.2022 | An der Geburtssstätte von Audi fand an diesem Donnerstag die Geschäftsführer-Konferenz des Bezirks Berlin Brandenburg Sachsen statt - im August Horch Museum in Zwickau. Zukunftsthemen gab es genug - von der Stärkung der IG Metall bis zum aktuellen Kernthema Tarifrunde Metall und Elektro in Zeiten massiv steigender Preise. Umso schöner zwischendurch der Blick auf die Oldtimer und die Prachtstücke der Zwickauer Automobilkunst.

Unsere Social Media Kanäle